> Aktuelles > Presseinformationen > Archiv 2016 > Die Landesärztekammer Hessen hat zwei Ärzten der G[...]
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  A  A  A 
 

„Attraktiv für angehende Ärzte“

Wolfhagen. Die Landesärztekammer Hessen hat zwei Ärzten der GNH-Klinik Wolfhagen eine dreijährige Weiterbildungsermächtigung zum Facharzt für Innere Medizin und zum Facharzt für Allgemeinmedizin erteilt. Prof. Dr. Frank Schuppert, Chefarzt der Abteilung für Innere Medizin in Wolfhagen und Direktor der Klinik für Gastroenterologie, Endokrinologie, Diabetologie und Allgemeine Innere Medizin am Klinikum Kassel sowie der leitende Oberarzt der Abteilung für Innere Medizin in Wolfhagen, André Raum, können angehende Fachärzte zukünftig für drei Jahre ausbilden.

Die Ausbildung zum Facharzt für Innere Medizin oder zum Facharzt für Allgemeinmedizin dauert insgesamt fünf Jahre. Nach den drei Jahren in der GNH-Klinik Wolfhagen können die angehenden Fachärzte ihre Ausbildung für zwei weitere Jahre am Klinikum Kassel fortsetzen. Zur Vervollständigung ihrer internistischen Ausbildung können sie ein Jahr in der Klinik für Herz- und Kreislauferkrankungen und ein Jahr in der Klinik für Gastroenterologie, Endokrinologie, Diabetologie und Allgemeine Innere Medizin arbeiten. Alternativ kann die Ausbildung auch für zwei Jahre in einer entsprechenden Arztpraxis fortgesetzt werden.

„So werden neue Synergien geschaffen und der Standort Wolfhagen wird gleichzeitig für Absolventen des Medizinstudiums attraktiver“, sagt Bernd Tilenius, Geschäftsführer der GNH-Kreiskliniken.

„Die Weiterbildungsermächtigungen für die Innere Medizin und die Allgemeinmedizin sind wesentliche Eckpfeiler zur Standortsicherung der GNH-Klinik Wolfhagen. Die Ermächtigungen bieten eine ausgezeichnete Möglichkeit junge Mediziner ins Haus zu holen, zu qualifizieren und an der GNH-Klinik zu halten“, sagt Prof. Dr. Frank Schuppert. „Insbesondere die Möglichkeit, zukünftig Assistenzärzte auch in der internistischen Intensivmedizin ausbilden zu können, ist ein sehr großer Gewinn – hier besteht andernorts oft ein Engpass“, fügt er hinzu.

„Wir sind stolz darauf, erstmals ein solches Angebot in Wolfhagen zu haben, um die jungen Assistenzärzte am kleinen Ofenberg auszubilden“, so André Raum, leitender Oberarzt an der GNH-Klinik Wolfhagen.

Die GNH-Klinik in Wolfhagen verfügt über 84 Betten, davon 52 in der Internistischen Abteilung und hat neben den Abteilungen für Innere Medizin, Chirurgie, Gynäkologie sowie Anästhesieologie und Intensivmedizin eine Abteilung für Hals-, Nasen-, Ohren-Medizin sowie eine Praxis für Urologie – letztere jeweils mit Belegbetten.

 
Leiterin Unternehmens­kommunikation
Ulrike Meyer auf der Heide
Telefon 0561 980-4804
Telefax 0561 980-6870
E-Mail
Pressesprecherin
Gisa Stämm
Telefon 0561 980-4807
Telefax 0561 980-6870
E-Mail
Pressesprecherin
Inga Eisel
Telefon 0561 980-4898
Telefax 0561 980-6870
E-Mail