> Aktuelles > Presseinformationen > Archiv 2015 > Die Zentralsterilisation im Klinikum Kassel ist al[...]
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  A  A  A 
 

Zentralsterilisation mit Hygiene-Zertifikat ausgezeichnet

Kassel, 7. Januar 2015. Die Zentralsterilisation im Klinikum Kassel ist als eine der ersten vom Deutschen Beratungszentrum für Hygiene (BZH) in Freiburg mit dem neuen Zertifikat „Steril-gut-versorgt! Sicher und motiviert bei der Aufbereitung von Medizinprodukten“ ausgezeichnet worden.

Um OP-Instrumente nach höchsten Hygienestandards sicher und zuverlässig aufbereiten zu können, bedarf es einer entsprechenden technischen Ausstattung, einem standardisierten Prozess,  und insbesondere qualifizierter und motivierter Mitarbeiter. Das BZH entwickelte deshalb eine Beurteilung, die die Qualifikation der Beschäftigten, deren Motivation und Problembewusstsein, die Kommunikation mit dem OP als Kunden sowie die Teamstruktur eingehend analysiert und bewertet. Das Audit der BZH-Prüfer vor Ort bestand die Zentralsterilisation am Klinikum Kassel mit großem Erfolg.

Bereits im September hatte die Zentralsterilisation ihr Qualitätsmanagement-System zertifizieren lassen. Damit wird ihr von unabhängigen Gutachtern bescheinigt, dass sämtliche Anforderungen der DIN EN ISO 13485 erfüllt werden. Diese beziehen sich insbesondere auf die Arbeitsprozesse, Schnittstellen sowie die verwendeten Dokumente und Formulare.

Die Zentralsterilisation des Klinikums Kassel wird von der CASALIS Facility Services betrieben, einer gemeinsamen Tochtergesellschaft des Klinikums und des Krankenhausdienstleisters VAMED. Mit den Zertifizierungen machen die beiden Partner deutlich, dass Investitionen in die Qualifikation und in die Kommunikation der Mitarbeiter für sie oberste Priorität haben. So waren die Beschäftigten zuvor gezielt befragt und intensiv geschult worden. Im Mittelpunkt standen dabei der respektvolle Umgang im Team sowie die kollegiale und organisatorische Zusammenarbeit mit anderen Bereichen.

Das Klinikum Kassel und VAMED werden weiter intensiv daran arbeiten, die Qualität der Sterilgutversorgung auf hohem Niveau sicherzustellen. Derzeit errichtet der private Partner hierzu auf dem Klinikumgelände eine neue hochmoderne Zentralsterilisation, die im Sommer 2015 in Betrieb gehen soll. Der Rohbau wurde bereits fertiggestellt; der komplexe Innenausbau ist in vollem Gang und befindet sich im geplanten Zeit- und Kostenrahmen.

 
Leiterin Unternehmens­kommunikation
Ulrike Meyer auf der Heide
Telefon 0561 980-4804
Telefax 0561 980-6870
E-Mail
Pressesprecherin
Gisa Stämm
Telefon 0561 980-4807
Telefax 0561 980-6870
E-Mail
Pressesprecherin
Inga Eisel
Telefon 0561 980-4898
Telefax 0561 980-6870
E-Mail