> Aktuelles > Presseinformationen > Archiv 2013 > Die Kreisklinik Wolfhagen hat die technische Ausst[...]
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  A  A  A 
 

Neue OP-Technik für die Urologie

Wolfhagen, 23. Mai 2013.  Die Kreisklinik Wolfhagen hat die technische Ausstattung ihres Operationstraktes in diesem Frühjahr erweitert. Ein urologischer OP-Turm mit PDD (photodynamischer Diagnostik) und Lasertechnik sowie entsprechende OP-Tische im Wert von über 200.000 Euro machen nun auch umfangreichere urologische Eingriffe möglich.

Die urologischen Belegärzte Dr. Alexander Otto und Dr. Dirk Gumbel operieren in der Kreisklinik Wolfhagen zum Beispiel Blasentumoren. Patienten mit dieser Erkrankung kommen oft nach Routineuntersuchungen beim Hausarzt zu ihnen in die Praxis „Am kleinen Ofenberg“.

Sofern sich nach der weiteren Diagnostik der Verdacht auf einen Tumor bestätigt, bekommt der Patient einen Termin für die Operation in der Kreisklinik. Um das tumoröse Gewebe im Bereich der Blase mit Hilfe des neuen Gerätes sichtbar zu machen, erhält der Patient ein Kontrastmittel verabreicht. Das kranke Gewebe fluoresziert und kann durch so genannte photodynamische Diagnostik sichtbar gemacht und gezielt entfernt werden.

Ein weiteres wichtiges Behandlungsspektrum sind Erkrankungen der Prostata. Urologe Dr. Otto nimmt in der Kreisklinik Wolfhagen nun auch Prostataoperationen vor. „Man nutzt hier oft eine Kombination aus Resektion, also Ausschaben, und Elektrovaporisation, also Verdampfen“, sagt er. Dies sei nötig, um ausreichend Gewebe für die spätere Untersuchung zu gewinnen.

Ein dritter Einsatzbereich des neuen Gerätes ist die Steintherapie. Der „Calculase“, ein Speziallaser für urologische Eingriffe, dient dazu, Nieren-, Harnleiter- und Blasensteine zu entfernen.

Die urologischen Belegärzte operieren regulär zweimal pro Woche in der Kreisklinik. Bei Notfällen natürlich jederzeit. Sofern die Patienten stationär aufgenommen werden, liegen sie auf der neuen interdisziplinären Station im ersten Obergeschoss der Kreisklinik.

„Das erweiterte urologische Angebot wird bereits gut angenommen. Ich freue mich, dass wir mit der Investition in diese Technik unseren langjährigen Belegärzten Dr. Otto und Dr. Gumbel zusätzliche Behandlungsmöglichkeiten eröffnen konnten“, sagt Bernd Tilenius, Geschäftsführer der Kreisklinik Wolfhagen.

 
Leiterin Unternehmens­kommunikation
Ulrike Meyer auf der Heide
Telefon 0561 980-4804
Telefax 0561 980-6870
E-Mail
Pressesprecherin
Gisa Stämm
Telefon 0561 980-4807
Telefax 0561 980-6870
E-Mail