> Aktuelles > Presseinformationen > Archiv 2012 > Wie steht es um meine eigene Gesundheit? Mit diese[...]
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  A  A  A 
 

Zusätzlicher Tag für die Gesundheit

Hofgeismar, 2. März 2012. Wie steht es um meine eigene Gesundheit? Mit dieser Frage beschäftigten sich viele Mitarbeiter der Kreisklinik Hofgeismar am 29. Februar. An dem zusätzlichen Tag in diesem Jahr veranstaltete die Klinik die Gesundheitsaktion „Fit im Job durch Bewegung“ für ihre Beschäftigten.

Körperfett, Blutdruck, Blutzucker und die Sauerstoffsättigung im Blut waren die vor Ort gemessenen Werte, die einen ersten Hinweis auf die Gesundheit der Teilnehmer gaben. Parallel zu den Messungen gab es Informationen zur Verbesserung des körperlichen Wohlbefindens, wie etwa zur gesunden Ernährung. Jolanta Kazcmarek, Krankenschwester und Diabetes-Assistentin an der Kreisklinik, informierte ihre Kollegen unter anderem über den Kaloriengehalt bestimmter Speisen und mögliche Alternativen. „Es gab hier viele Überraschungen. Zum Beispiel wenn die Leute erfuhren, dass ein Stück Nusskuchen mit Schokoglasur 450 Kilokalorien hat, Obstkuchen mit Mürbeteig dagegen nur 225 Kilokalorien“, erzählte sie.

An weiteren Stationen holten die Mitarbeiter der Kreisklinik Hofgeismar sich Tipps zum Umgang mit Stress im Beruf sowie zu Bewegung und Sport. „Die Teilnehmer waren sehr interessiert. Es waren alle Altersstrukturen vertreten, vom Praktikanten bis zum älteren Mitarbeiter sowie ganz verschiedene Abteilungen von der Küche, über die Technik bis zu Pflegekräften“, sagte Elke Hennings von der AOK Hessen, die auch mit Angeboten auf dem Gesundheitstag vertreten war. Sie hatte unter anderem ein Mühlenfahrrad mitgebracht. Hier wurde während des Tretens Getreide zu Flocken gemahlen und anschließend als Müsli serviert. Wer sich so zur Bewegung inspiriert fühlte, bekam weitere Informationen zur Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“, an der die Kreiskliniken in den Sommermonaten teilnehmen.

Nachdem der Gesundheitstag in der Kreisklinik Hofgeismar gut angekommen ist, folgen weitere Termine in den Kreiskliniken Helmarshausen und Wolfhagen. Dort findet die Veranstaltung Ende März beziehungsweise Ende April statt. 

 

 
Leiterin Unternehmens­kommunikation
Ulrike Meyer auf der Heide
Telefon 0561 980-4804
Telefax 0561 980-6870
E-Mail
Pressesprecherin
Gisa Stämm
Telefon 0561 980-4807
Telefax 0561 980-6870
E-Mail
Pressesprecherin
Inga Eisel
Telefon 0561 980-4898
Telefax 0561 980-6870
E-Mail