> Aktuelles > Presseinformationen > Archiv 2011 > In der Gesundheits- und Krankenpflegeschule am Kra[...]
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  A  A  A 
 

15 frisch Examinierte bereichern die Pflegewelt

Bad Arolsen, 15. September 2011. In der Gesundheits- und Krankenpflegeschule am Krankenhaus Bad Arolsen  haben am heutigen Donnerstag vierzehn Frauen und ein Mann das staatliche Gesundheits- und Krankenpflegeexamen bestanden. Nach drei arbeitsintensiven und spannenden Jahren konnte bei den Abschlussprüfungen in der Praxis vier Mal und in der Theorie schriftlich fünf Mal und mündlich sieben Mal die Note „eins“ vergeben werden. Zwei Schülerinnen erreichten sogar in allen Prüfungsanteilen die Note sehr gut. Besonders erfreulich ist, dass alle frisch examinierten Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und –pfleger bereits einen Arbeitsplatz haben. Während drei Absolventinnen nach München bzw. Münster gehen, bleiben elf in der Region, drei davon im Krankenhaus Bad Arolsen.

Nachdem die stellvertretende Prüfungsvorsitzende des Regierungspräsidiums Darmstadt, Christel Sobotta, die Ergebnisse verkündet hatte, gab es Freudentränen und Glückwünsche. Die Abschlussfeier mit dem Motto „Zur langen Nacht der Oscars“ findet am Freitag in der Bürgerhalle Helsen statt. Bestanden haben: Artur Berger, Swetlana Jürimaa, Mandy Linek, Irena Litau, Marie-Louise Müller (alle Bad Arolsen), Janina Ständecke, Daniela Röleke, Carolin Obermeier, Olga Satony, Malwine Wacker (alle Diemelstadt), Stefanie Winkler (Hofgeismar), Lydia Siebert (Volkmarsen), Sabrina Beisbart (Warburg), Lisa Blässing, Bettina Finke (Wolfhagen).

Für die ehemalige Schülerin Lydia Siebert war ein Highlight der Ausbildung das einwöchige Seminar Tod und Sterben in Hardehausen. Während dieser intensiven Woche wurden die Lernenden nicht zuletzt durch die Besichtigung eines Hospizes, des Krematoriums in Rhoden und durch den Austausch persönlicher Erfahrungen für die besonderen Bedürfnisse Sterbender sensibilisiert. Animiert durch das Seminar führte der Kurs eine Seelsorgebox im Bad Arolser Krankenhaus ein, in der sich verschiedene spirituelle und religiöse Gegenstände befinden.
 
Malwine Wacker äußert sich positiv: „Die Fortbildungen in Basaler Stimulation und Kinästhetik ermöglichten uns, viele Inhalte aus der Theorie in der Arbeit auf den Stationen umzusetzen.“ Durch Aktivitäten wie den Besuch der Gedenkstätte Haddamar, das Seminar zum Thema „Gewalt in der Pflege“, die Durchführung eines Aids-Projektes und durch die Außeneinsätze im Klinikum Kassel und in der Psychiatrie in Haina „sind wir persönlich gereift, haben viele Menschen kennengelernt und unseren Blickwinkel deutlich erweitern können“, merkt Sabrina Beisbart an. „Wir haben von unseren Lehrerinnen Barbara Streitbürger, Maren Grünhaupt, Claudia Hundertmark-Vogel und Claudia Oetting-Roß sehr viel gelernt und dabei auch noch viel Spaß gehabt.“

Am 1. Oktober 2011 startet wieder ein neuer Ausbildungskurs an der Gesundheits- und Krankenpflegeschule Bad Arolsen mit 19 Auszubildenden. Bewerbungen für den Ausbildungskurs Oktober 2012 werden bereits entgegengenommen.

Weitere Information: Schulleiterin Barbara Streitbürger, Tel. 05691/800-367.
 

 
Leiterin Unternehmens­kommunikation
Ulrike Meyer auf der Heide
Telefon 0561 980-4804
Telefax 0561 980-6870
E-Mail
Pressesprecherin
Gisa Stämm
Telefon 0561 980-4807
Telefax 0561 980-6870
E-Mail