> Aktuelles > Presseinformationen > Archiv 2010 > Die Verbindung von Jung und Alt haben Elisa Steltn[...]
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  A  A  A 
 

"Alte Liebe" verbindet Jung und Alt

Kassel, 9. Juli 2010. Häkeln ist wieder in! Viele Jahre hatte diese Handfertigkeit ein angestaubtes Image, doch inzwischen treffen sich junge Leute zum gemeinsamen Häkeln, tragen trendige Häkelmützen, -taschen und -pullover. Die Verbindung von Jung und Alt haben Elisa Steltner und Nadja Ruby mit Bewohnerinnen der Seniorenwohnanlagen (SWA) Kassel beim Projekt „Alte Liebe“ geschaffen: Die beiden Studentinnen der Kasseler Kunsthochschule entwerfen gehäkelte Mützen, die Herstellung übernehmen die Seniorinnen. Präsentiert werden Projekt und Produkte beim „Rundgang 2010“ der Kunsthochschule Kassel in der zweiten Juliwoche.

Die 13 beteiligten Seniorinnen der SWA Lindenberg und der SWA Fasanenhof treffen sich wöchentlich zum gemeinsamen Häkeln unter Anleitung von Elisa Steltner und Nadja Ruby. Das Garn besorgen die beiden Studentinnen des Studiengangs Produkt Design (Fachrichtung System Design). Die Seniorinnen erfahren dadurch eine Wertschätzung ihrer traditionellen Handfertigkeiten, haben ein zusätzliches Angebot zur Freizeitgestaltung und entwickeln ein neues Gruppengefühl. „Vor allem macht es allen ganz viel Spaß“, berichtet Ute Angermann vom Sozialdienst der SWA. „Das ist ein tolles Projekt, um die Verständigung zwischen den Generationen zu fördern.“

Nadja Ruby hatte mit dem Verkauf von gehäkelten Mützen in Frankreich sehr gute Erfahrungen gemacht, die unter anderem bei Surfern reißenden Absatz fanden. In Kassel entwickelte sie mit Kommilitonin Elisa Steltner das Projekt „Alte Liebe“, betreut von Prof. Wolfgang Jonas (System Design). Ziel: „Durch die Verknüpfung des handwerklichen Könnens mit unserem Wissen als Produktdesignerinnen wird ein traditionell gefertigtes, modebewusstes und hochwertiges Produkt hergestellt.“ Sofern der Probelauf in Kassel erfolgreich verläuft, soll das Projekt auf andere Orte und eventuell auch auf andere Produkte ausgedehnt werden.

Beim „Rundgang 2010“ der Kunsthochschule in der Menzelstraße in Kassel sind Seniorinnen und Studentinnen am Montag, 12. Juli, Dienstag, 13. Juli und Freitag, 16. Juli, jeweils von 15 bis 17 Uhr an Eingang B zu finden – aktiv mit Häkelnadeln und Garn natürlich. Dabei können die Produzentinnen live erleben, wie viel Freude das Produkt bei Käufern und Besuchern des Rundgangs auslöst. Mit den Einnahmen aus dem Verkauf werden die Materialkosten gedeckt und die Entstehung eines sozialen Netzwerks gefördert. Beispielsweise werden gemeinsame Aktionen und Ausflüge finanziert, welche die Teilnehmerinnen auswählen.

Weitere Information:
Seniorenwohnanlage Lindenberg, Tel. 0561/95077-27 (Ute Angermann)
Elisa Steltner, Nadja Ruby: info@altelie.be.

 
Leiterin Unternehmens­kommunikation
Ulrike Meyer auf der Heide
Telefon 0561 980-4804
Telefax 0561 980-6870
E-Mail
Pressesprecherin
Gisa Stämm
Telefon 0561 980-4807
Telefax 0561 980-6870
E-Mail
Pressesprecherin
Inga Eisel
Telefon 0561 980-4898
Telefax 0561 980-6870
E-Mail