> Aktuelles > Presseinformationen > Archiv 2005 > Hofgeismar. In Deutschland sterben jährlich mehr a[...]
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  A  A  A 
 

Hofgeismar:
Einladung zum Herzseminar

Herzinfarkt: Schnelles Handeln rettet Leben!

Hofgeismar, 25.10.05. In Deutschland sterben jährlich mehr als 177.000 Menschen an den Folgen des Herzinfarkts. Diese außerordentlich hohe Zahl müsste nicht sein, viele Menschenleben könnten gerettet werden, denn im Kampf gegen den Herzinfarkt gibt es ein großes Problem: Die Betroffenen rufen zu spät den Rettungswagen, oft erst Stunden nach dem Auftreten der Beschwerden wie Schmerzen im Brustkorb, Luftnot, Übelkeit, Schmerzen im Oberbauch, zum Beispiel. Entscheidend aber für die Überlebenschance ist eine möglichst kurze Zeitspanne zwischen dem Infarkt und dem Beginn der Behandlung im Krankenhaus.

Welche sind die alarmierenden Symptome eines Herzinfarkts, welche Diagnose- und Behandlungsmethoden wenden bereits die Ersthelfer des Rettungsdienstes und die Notärzte an, welche die Ärzte im Krankenhaus? Über diese und weitere Fragen rund um das Thema „Diagnose und Therapie des Herzinfarkts unter Berücksichtigung der ländlichen Infra- und Versorgungsstruktur“ informiert die Kreisklinik Hofgeismar in Kooperation mit der Deutschen Herzstiftung beim Herzseminar am Samstag, 12. November 2005, in der Kreisklinik Hofgeismar, Liebenauer Straße 1.

Das Herzseminar beginnt um 9.00 Uhr mit einer Einführung ins Thema durch Dr. Wilhelm Schmidt, Chefarzt der Inneren Abteilung und Kardiologe in der Kreisklinik Hofgeismar. Um 9.15 Uhr informiert der Leitende Oberarzt und Notfallmediziner Dr. Markus Both über die Erstversorgung der Patienten durch den Rettungsdienst und den Notarzt.

Dr. Wilhelm Schmidt erläutert ab 10.30 Uhr die Ursachen des akuten Koronarsyndroms und des Herzinfarktes sowie die Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten im Krankenhaus. Über die DMP-Behandlungsprogramme informiert anschließend Ingo Kirmeß, Geschäftsführer der DAK Hofgeismar, und ab etwa 12.15 Uhr sind alle Gäste des Herzseminars eingeladen zur Teilnahme an einer Führung durch die Funktionslabore der Kreisklinik Hofgeismar, in deren Anschluss Gelegenheit für Fragen und Diskussion besteht. Der Eintritt zu dem Herzseminar ist kostenfrei.

In der Kreisklinik Hofgeismar, ein Unternehmen der Gesundheit Nordhessen Holding AG, werden in jedem Jahr etwa 300 Patienten mit akuten und chronischen Durchblutungsstörungen des Herzens sowie akutem Herzinfarkt behandelt.



 
Leiterin Unternehmens­kommunikation
Ulrike Meyer auf der Heide
Telefon 0561 980-4804
Telefax 0561 980-6870
E-Mail
Pressesprecherin
Gisa Stämm
Telefon 0561 980-4807
Telefax 0561 980-6870
E-Mail
Pressesprecherin
Inga Eisel
Telefon 0561 980-4898
Telefax 0561 980-6870
E-Mail