> Aktuelles > Presseinformationen > Archiv 2005 > Kassel. Als eine von nur elf Kliniken in Deutschla[...]
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  A  A  A 
 

Urologie am Klinikum wird Internationales Ausbildungszentrum

Kassel, 07.06.05. Als eine von nur elf Kliniken in Deutschland wurde jetzt die Urologie am Klinikum Kassel unter Leitung von Professor Dr. Peter Albers nach dem Europäischen Qualitätsstandard European Board of Urology (EBU) zertifiziert und hat damit die Berechtigung, europäische Fachärzte für Urologie vollständig aus- und fortzubilden. Im Rahmen einer so genannten Visitation durch zwei europäische Urologen des "EBU-Boards" aus Schweden und Österreich wurde überprüft, ob die Klinik als Ausbildungsstätte geeignet ist: so wurden die Operationssäle inspiziert und. die Prüfer nahmen an klinikinternen Visiten auf einer der urologischen Stationen teil und führten Gespräche mit den in Ausbildung befindlichen Ärzten sowie mit dem Leiter der Klinik. Das European Board of Urology führt Examina in 9 verschiedenen Sprachen durch. Insgesamt nehmen 28 europäische Länder an der EBU-Ausbildung teil. In zahlreichen europäischen Ländern wurde das schriftliche EBU-Examen als nationales Abschlussexamen übernommen.

Das European Board of Urology wurde 1990 gegründet, um eine optimale urologische Ausbildung und damit eine optimale urologische Versorgung der Bevölkerung in Europa zu erreichen.

Für die Patientinnen und Patienten bedeutet eine solche Auszeichnung eine hohe Sicherheit in der Versorgung durch die Anwendung internationaler Therapiestandards. Dazu erläutert Chefarzt Prof. Dr. Peter Albers: „Ganz praktisch heißt das, dass wir am Klinikum beispielsweise im Rahmen internationaler Studien neue Medikamente in der Krebstherapie erforschen können, daran dürfen nur besonders ausgebildete, hoch qualifizierte Ärzte teilnehmen.“



 
Leiterin Unternehmens­kommunikation
Ulrike Meyer auf der Heide
Telefon 0561 980-4804
Telefax 0561 980-6870
E-Mail
Pressesprecherin
Gisa Stämm
Telefon 0561 980-4807
Telefax 0561 980-6870
E-Mail
Pressesprecherin
Inga Eisel
Telefon 0561 980-4898
Telefax 0561 980-6870
E-Mail