> Kliniken > Klinikum Kassel > Kliniken & Institute > Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe > Klinikbereiche > MIC – Minimal Invasive Chirurgie
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  A  A  A 
 

Schonende Behandlung

Die operative Gnynäkologie beschäftigt sich mit den gutartigen Erkrankungen der Frau wie z.B. Myome, Eierstockszysten, Endometriose, Verwachsungen, Eileiterschwangerschaft oder unklaren Unterbauchschmerzen.

Bei der Behandlung dieser Erkrankungen hat sich die minimal-invasive Chirurgie oder ,,Schlüssellochchirurgie“ in den letzten Jahren durchgesetzt. Mit kleinen Instrumenten, die über Einstichstellen in den Bauchraum gelangen, können operative Eingriffe an den inneren Genitalorganen wie Sterilisationen, Lösen von Verwachsungen, Koagulation von Endometriuminseln und Entfernen von Myomknoten durchgeführt werden. Die Vorteile dieser Technik liegen in der Vermeidung eines Bauchschnitts und dem verminderten Auftreten von Verwachsungen, deutlich geringeren Beschwerden nach der Operation und damit schnellerer Mobilisation der betroffenen Frauen. Minimal-invasive Eingriffe hinterlassen zudem deutlich kleinere Narben. Die Erholungszeit ist wesentlich geringer, sodass Sie schneller nach Hause entlassen werden und in Ihren Alltag zurückkehren können.

Wir führen praktisch alle Eingriffe bei gutartigen Erkrankungen und viele der Eingriffe bei bösartigen Erkrankungen minimal-invasiv durch. Mit der ganz neuen 3D-Technik können damit auch sehr komplexe Eingriffe mit höchster Präzision ausgeführt werden.

Diagnostik
Für diagnostische und therapeutische Zwecke werden am Anfang der Behandlung eine Hysteroskopie (Spiegelung der Gebärmutterhöhle) und eine Abrasio (Ausschabung) durchgeführt. Diese einfachen und ambulant durchführbaren Methoden gehören zum Standard der Gynäkologie. Veränderungen in der Gebärmutterhöhle oder im Gebärmutterhals können exakt lokalisiert und einer Probeentnahme zugeführt werden. Neben hysteroskopischen Eingriffen werden zunehmend operative Hysteroskopien zur Endometriumablation (Abtragung der Gebärmutterschleimhaut) und Polyp- bzw. Myomabtragungen durchgeführt.

Notfall
 


Klinikdirektor

Prof. Dr. med.
Thomas Dimpfl

Sekretariat
Karin Haustein-Uthof

Telefon
0561 980-3042
Telefax
0561 980-6947 
E-Mail 

Leitende Oberärztin

Gabriele Feisel-Schwickardi

E-Mail