> Karriere > Fort- und Weiterbildung > Intensivpflege und Anästhesie
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  A  A  A 
 

Fachweiterbildung Intensivpflege und Anästhesie

Historie
Seit 1969 bietet die Gesundheit Nordhessen am Standort Klinikum Kassel (ehem. Stadtkrankenhaus) in ununterbrochener Folge Weiterbildungskurse für Pflegekräfte auf Intensivstationen und in der Anästhesie an. Die Kurse fanden zunächst in Eigenregie und später mit staatlicher Anerkennung statt.

Ausbildungsziel
Die Weiterbildung soll Pflegekräften mit den vielfältigen Aufgaben in den verschiedenen Fachgebieten der Intensivpflege und intensivmedizinischen Versorgung sowie der Anästhesie vertraut machen und ihnen die zur Erfüllung dieser Aufgaben erforderlichen speziellen Kenntnisse, Fertigkeiten und Verhaltensweisen vermitteln. Von Beginn an war und ist es unser Bemühen, die Inhalte sowohl an der Realität und der pflegerischen Praxis auszurichten, als auch neueste pflegewissenschaftliche Erkenntnisse zu vermitteln.

Ausbildungsinhalte
Die Fachweiterbildung Intensivpflege und Anästhesie wird auf der Grundlage der hessischen Weiterbildungs- und Prüfungsordnung für die Pflege und Entbindungspflege vom 6. Dezember 2010 durchgeführt. Die Weiterbildung endet, nach bestandener Prüfung, mit der staatlichen Anerkennung als Fachkrankenschwester/Fachkrankenpfleger für Intensivpflege und Anästhesie. Die Abschlussprüfung findet nach erfolgreichem Abschluss aller Module statt.

Theoretische Ausbildung
Die theoretische Ausbildung erfolgt in vier Grund- und fünf Fachmodulen und umfasst 720 Stunden.
Weitere Inhalte
Die theoretische Ausbildung findet im Bildungszentrum des Klinikum Kassel statt und erfolgt an Studientagen sowie Blockunterricht.

Praktische Ausbildung
Die praktische Ausbildung umfasst 1800 Stunden.
450 Stunden entfallen auf Anästhesieabteilungen verschiedener Fachgebiete und den Aufwachraum.
1350 Stunden entfallen auf Intensivbehandlungsstationen verschiedener Fachgebiete, Intensivüberwachungsstation / Intermediate Care und auf den intensiv- und anästhesienahe Bereiche (2 Wochen).
Zur Sicherstellung des Ziels der Weiterbildung sind mindestens 10 % der berufspraktischen Stunden in Form einer qualifizierten Praxisanleitung durch ausgebildete PraxisanleiterInnen durchzuführen.

Staatsexamen
Nach erfolgreichem Abschluss aller Module findet eine mündliche Examens-Prüfung von 30 Minuten Dauer statt.

Zulassungsvoraussetzungen Ausbildungsbeginn und -dauer
Ausbildungsbeginn: jährlich im Januar
Ausbildungsdauer: zwei Jahre berufsbegleitend

Kosten
Kursgebühr: 7.200 Euro zzgl. Teilnahmegebühren an externen Veranstaltungen, Übernachtungskosten, Studienmaterialien, Zertifikate und Urkunde
 
Informationen & Anmeldung
Gesundheit Nordhessen Holding AG Zentralbereich
Bildung und Personalentwicklung
Mönchebergstr. 41-43
34125 Kassel

Detlef Eggers
Telefon 0561 980-2383
Telefax 0561 980-6939
E-Mail