> Karriere > Ausbildung > Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  A  A  A 
 

Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in

In unserem Haus werden seit vielen, vielen Jahren Kinderkrankenschwestern und immer öfter auch mal Kinderkrankenpfleger ausgebildet.
Die neue Berufsbezeichnung lautet übrigens seit einigen Jahren Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in, weil auch die Ganzheitlichkeit, Heilung und Linderung wichtig sind und das soll mit der Berufsbezeichnung vermittelt werden.

Wenn Du Gesundheits- und Kinderkrankenpflege qualifiziert ausüben möchtest, brauchst Du ein sehr gutes Einfühlungsvermögen. Du betreust Kinder und Jugendliche rund um die Uhr. Das machst Du oft gemeinsam mit den Eltern der Kinder. Du tröstest Kinder wenn sie Angst oder Schmerzen haben und lenkst sie durch Spiele vom Heimweh ab. Du wirst in der Ausbildung auch eine kurze Zeit mit Erwachsenen und alten Menschen arbeiten. Das sieht eine gesetzliche Grundlage vor. Krankenschwestern und Krankenpfleger müssen dafür in der Ausbildung auch mal mit Kindern und Jugendlichen gearbeitet haben.

Beim Arbeiten brauchst Du aber auch viel manuelles Geschick, um mit den vielen technischen Geräten arbeiten zu können. Die wissenschaftlichen Kenntnisse aus der Pflegeforschung, das medizinische Verständnis, und das Nachvollziehen zahlreicher psychosozialer Vorgänge sind heute ebenso wichtiger Bestandteil unserer Arbeit. Auch viele ethische Fragen beschäftigen uns.

In der Ausbildung in unserem Haus werden Dir alle diese Kenntnisse vermittelt, damit Du verantwortungsvoll in diesem anspruchsvollen Beruf arbeiten kannst. Aus diesem Grund ist der theoretische Anteil der Ausbildung mit über 2100 Stunden in den drei Jahren sehr hoch. Der Unterricht findet in unserer eigenen Krankenpflegeschule direkt auf dem Klinikgelände statt. In der Praxis absolvierst Du viele verschiedene Einsätze in den unterschiedlichsten medizinischen Fachdisziplinen.

Als Krankenhaus der Maximalversorgung bietet Dir das Klinikum alle gesetzlich vorgeschriebenen Fachabteilungen, so dass die Ausbildung aus einer Hand und unter einem Dach stattfindet. Was prima ist, weil Du nicht allzu viel fahren musst. Die beruflichen Perspektiven sind wirklich gut und die Übernahmequote nach dem erfolgreichen Examen ist ausgesprochen hoch.
Zahlreiche Spezialisierungen/Weiterbildungen sind mit der Ausbildung zur Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in möglich, so z. B. als Fachkrankenschwester/Fachkrankenpfleger in verschiedenen medizinischen Bereichen (wie z. B. Intensivstation, Onkologie, u. v. a.), oder als Praxisanleiter/in mit der Befähigung zur Ausbildung von uns Schülerinnen und Schülern. Wenn Du über die Hochschul- bzw. Fachhochschulreife verfügst, besteht hier übrigens auch die Möglichkeit eines ausbildungsbegleitenden Studiums zum Bachelor of Science in Health Care Studies.

Unsere Ausbildung beginnt einmal im Jahr im Oktober. 
Wenn Du Dich bewerben möchtest brauchst Du:

Wir wünschen Dir viel Spaß bei der Arbeit mit den Kindern und ihren Eltern und viel persönliches Engagement.

 
Bewerbungsunterlagen an:
Gesundheit Nordhessen Holding AG
Zentralbereich Bildung und Personalentwicklung
Mönchebergstraße 41-43
34125 Kassel
Informationen
Volker Pape
Telefon 0561 980-2381
Telefax 0561 980-6939
E-Mail
Studium „Health Care Studies“

Seit dem Wintersemester 2013 gibt es die Möglichkeit, die Ausbildung zur/m Gesundheits- und Krankenpfleger/in, zur/m Gesundheits- und Kinderkranken-pfleger/in mit dem Studium „Health Care Studies“ zu verbinden.
Der duale Studiengang Pflege nimmt die zukünftigen Bedarfe in der gesundheitlichen Versorgung konzeptionell auf und qualifiziert Pflegende dazu, eine patientennahe Unterstützung gemeinsam mit anderen Gesundheitsberufen auf einem hohen Niveau zu leisten.
Darüber hinaus schließt der Studiengang an internationale Entwicklungen des Pflegewesens an und bietet interessierten Studierenden im Berufsfeld eine attraktive und karriereorientierte Alternative zur bisherigen Berufsausbildung.
Jährlich werden von der Gesundheit Nordhessen sechs Stipendien vergeben.