> Kliniken > Klinikum Kassel > Kliniken & Institute > Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde > MDHNO 2017 Impressionen
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  A  A  A 
 

Impressionen von der 26. Jahrestagung der Vereinigung Mitteldeutscher Hals-Nasen-Ohrenärzte

Wir blicken auf eine äußerst erfolgreiche Tagung zurück, bei der 263 Hals-Nasen-Ohrenärzte aus den Ländern Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Thüringen, Hessen und Niedersachsen, freudig 2 intensive Tage des wissenschaftlichen Austausches und der kollegialen Kommunikation im Ständehaus in Kassel verbrachten. Als Präsidentin der Vereinigung der Mitteldeutschen HNO-Ärzte wurde der Kongress von Frau Professor Bockmühl eröffnet. Grußworte überbrachten für den Oberbürgermeister der Stadt Kassel, Frau Kalveram, für die Gesundheit Nordhessen, der Vorstandsvorsitzenden Herrn Honsel und für den Berufsverband der HNO-Ärzte Frau Dr. Lundershausen. Ein besonderer Höhepunkt war die Festrede eines der „Väter“ der Stadt, des ehemaligen Oberbürgermeisters, Hessischen Ministerpräsidenten und Bundesfinanzministers Hans Eichel.

Neben Hauptvorträgen, Rundtischgeprächen und Falldiskussionen mit Experten gab es viele freie Vorträge und 40 Posterpräsentationen. Das Programm wurde von 9 Seminaren flankiert, die Fort- und Weiterbildungscharakter hatten und nicht nur für HNO-Ärzte, sondern auch für Arzthelferinnen, Krankenschwestern und Logopäden interessant waren.

Die HNO-Klinik des Klinikum Kassel hat den Kongress durch 3 Seminare, 2 Rundtischgespräche und 10 Posterpräsentationen aktiv mitgestaltet. Einen der Posterpreise erhielt das Poster „Tod drill or not to drill“ aus der HNO-Klinik des Klinikums Kassel, das die Ergebnisse spezieller Nasennebenhöhlen-Operationen, welche die Expertise von Frau Professor Bockmühl sind, darstellte. Die Untersuchungen dazu waren von zwei Gastärzten der HNO-Klinik aus China und Indien durchgeführt worden.
Neben dem wissenschaftlichen Programm gab es abends auch Zeit zum geselligen Austausch bei einem Orgelkonzert in der Martinskirchemit dem Kantor Eckehard Manz, einer Führung durch den Bergpark mit beleuchteten Wasserspielen sowie speziellen Documenta-Führungen.
 
Notfall