> Kliniken > Klinikum Kassel > Kliniken & Institute > Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe > Klinikbereiche > Geburtshilfe und Perinatalzentrum > Die Geburt
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  A  A  A 
 

Die Geburt ist ein Wunder des Lebens

Die Geburt ihres Kindes ist für die Frauen und die Männer ein unvergleichlich eindrucksvolles und schönes Erlebnis. Dem Kind und seinen Eltern steht dabei in der Geburtshilfe der Frauenklinik die ganzheitliche Betreuung mit speziell dafür ausgebildeten Hebammen, Pflegekräften, Fachärzten für Geburtshilfe, Kinder- und Narkoseärzten zur Verfügung.

Das Wohl von Mutter und Kind

Zur Geburt Ihres Kindes können Sie unsere modernen Entbindungsbetten nutzen; auch eine Gebärwanne für die Wassergeburt steht bereit. Probieren Sie verschiedene Gebärpositionen aus: Pezziball, Vierfüssler-Stand, Hocker. Finden Sie mit unserer Unterstützung heraus, was Ihnen und Ihrem Kind guttut! Immer wieder prüfen wir in regelmäßigen Abständen durch das Schreiben einer Herztonkurve, ob es Ihrem Kind gut geht. In der Austreibungsphase geschieht das die ganze Zeit hindurch.

Erleichterung bei Schmerzen
Jede Frau erlebt die Geburt ihres Kindes anders – das gilt auch für die Schmerzen, die während des Geburtsvorgangs auftreten. Die Schmerzen sind von vielen Faktoren wie Größe und Lage des Kindes, Stärke und Dauer der Wehentätigkeit und Erfahrungen aus vorangegangenen Geburten abhängig.

Gelingt keine ausreichende Schmerzerleichterung mit konventionellen Mitteln wie Atmungs- und Entspannungstechniken oder alternativen Methoden wie Homöopathie und Akupunktur, so können die Schmerzen mit Hilfe der Periduralanästhesie (Teilnarkose), gelindert werden.

Die Hebamme hilft
Die Hebamme unterstützt Sie, von Beginn an eine gute Beziehung zu ihrem Kind aufzunehmen. Sie hilft Ihnen beim ersten Anlegen oder Füttern.

Kaiserschnitt – wenn er notwendig ist
Sollte ein Kaiserschnitt notwendig sein, wenden wir die schonende Misgav-Ladach-Methode an, die eine im Vergleich zu anderen Methoden kürzere Operationszeit benötigt und einen besseren Heilungsverlauf zeigt.

Der Kaiserschnitt wird in Spinal- oder Teilnarkose durchgeführt. Bei der Spinal- oder Periduralanästhesie sind Sie während des Eingriffs wach und Ihr Partner kann Sie in den Operationssaal begleiten, so dass Sie die Geburt Ihres Kindes auch per Kaiserschnitt gemeinsam erleben. Wir legen Ihnen Ihr Kind so schnell wie möglich in Ihre Arme und unterstützen ein Bonding noch im OP.

Auf die Entbindungsstation oder nach Hause
Etwa zwei Stunden nach der Geburt kommen Mutter und Kind auf die Entbindungsstation. Bei einer ambulanten Geburt können beide, wenn sie sich wohlfühlen, nach Hause gehen. Wir empfehlen Ihnen, dies vorher mit Ihrer nachsorgenden Hebamme und der KinderärztIn zu vereinbaren.

Notfall
 


Immer in der Nähe

"Bei der Entscheidung für eine bestimmte Gebärposition beraten wir die Frauen. Ab jetzt stehen Hebamme und Arzt der werdenden Mutter gemeinsam zur Seite. Immer ist eine von uns in der Nähe."

Fr. Heidemann,
Hebamme und Stillberaterin IBCLC