> Aktuelles > Presseinformationen > Archiv 2014 > Vereinbarkeit weiter denken: Das Klinikum Kassel w[...]
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  A  A  A 
 

Flexibel mit weit über 100 Arbeitszeitmodellen

Kassel, 17. Juni 2014. Vereinbarkeit weiter denken: Das Klinikum Kassel wird zum zweiten Mal für seine strategisch angelegte familienbewusste Personalpolitik mit dem Zertifikat zum „audit berufundfamilie“ ausgezeichnet. Das Krankenhaus der Maximalversorgung zählt damit zu den 322 Arbeitgebern in Deutschland, die am heutigen Dienstag in Berlin von den Parlamentarischen Staatssekretärinnen Caren Marks (Bundesfamilienministerium) und Iris Gleicke (Bundeswirtschaftsministerium) das Zertifikat erhalten, welches die berufundfamilie gGmbH – eine Initiative der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung – erteilt.

Im Klinikum Kassel, welches das „audit berufundfamilie“ bereits zum zweiten Mal erfolgreich durchlaufen hat, können knapp 3000 Beschäftigte von den familienbewussten Maßnahmen profitieren. Arbeitsdirektorin Birgit Dilchert, die das Zertifikat in Berlin mit Referentin Beate Sippel entgegennahm, hob dabei besonders die flexiblen Arbeitszeitmöglichkeiten hervor. „Wir haben weit über 100 verschiedene Arbeitszeitmodelle umgesetzt, um auch in einem Betrieb mit Schichtdienst den Bedürfnissen von Eltern und pflegenden Angehörigen gerecht zu werden.“ Zur betriebseigenen Kindertagesstätte mit besonders langen Öffnungszeiten seien beispielsweise im vorigen Jahr Ferienangebote für Kinder sowie das Angebot einer kurzfristigen Kindernotbetreuung hinzugekommen. Neu sei zudem ab September dieses Jahres das Angebot einer Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegekraft in Teilzeit.

Bis zur weiteren Re-Auditierung in drei Jahren plant das Klinikum unter anderem eine Mitarbeiterbefragung zur Beruf- und Familie-Thematik und will die Möglichkeiten zur Facharztausbildung in Teilzeit verbessern.

Das „audit berufundfamilie“ erfasst den Status quo der bereits angebotenen Maßnahmen zur besseren Balance von Beruf und Familie, entwickelt systematisch das betriebsindividuelle Potenzial und sorgt mit verbindlichen Zielvereinbarungen dafür, dass Familienbewusstsein in der Unternehmenskultur verankert wird. Nach erfolgreichem Abschluss dieses Prozesses erhalten die Arbeitgeber das Zertifikat zum audit berufundfamilie. Die praktische Umsetzung wird von der berufundfamilie gGmbH überprüft. Nach drei Jahren können im Rahmen einer Re-Auditierung weiterführende Ziele vereinbart werden. Nur bei erfolgreicher Re-Auditierung darf der Arbeitgeber das Zertifikat unverändert weiterführen. Das unter der Schirmherrschaft der Bundesfamilienministerin und des Bundeswirtschaftministers stehende audit wird von den führenden deutschen Wirtschaftsverbänden BDA, BDI, DIHK und ZDH empfohlen.
 

 
Leiterin Unternehmens­kommunikation
Ulrike Meyer auf der Heide
Telefon 0561 980-4804
Telefax 0561 980-6870
E-Mail
Pressesprecherin
Gisa Stämm
Telefon 0561 980-4807
Telefax 0561 980-6870
E-Mail