> Aktuelles > Presseinformationen > Archiv 2014 > Der Krankenhausdienstleister VAMED und das Kliniku[...]
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  A  A  A 
 

Spatenstich für neue Sterilgutversorgungsabteilung

Kassel, 11. Juni 2014. Der Krankenhausdienstleister VAMED und das Klinikum Kassel haben auf dem Gelände neben dem Hubschrauberlandeplatz den ersten Spatenstich für den Neubau einer Zentralen Sterilgutversorgungsabteilung (ZSVA) gesetzt. Bis Mitte nächsten Jahres entsteht dort eine hochmoderne Anlage, in der künftig unter anderem im OP verwendete medizinische Instrumente nach dem neuesten Stand der Technik und den höchsten Hygienestandards gereinigt, desinfiziert und sterilisiert werden.

Die Investitionen in Höhe von rund 5,4 Millionen Euro werden über ein Leasingmodell finanziert: Das Gebäude wird von VAMED geplant, errichtet sowie technisch ausgestattet und anschließend an die CASALIS Facility Services GmbH, eine gemeinsame Tochtergesellschaft von Klinikum Kassel und VAMED, vermietet. Die Gesellschaft betreibt bereits die bestehende ZSVA und wird dann mit ihren derzeit 29 Beschäftigten in das neue Gebäude umziehen. Diesen stehen dort auf einer Bruttogrundrissfläche von mehr als 1.300 Quadratmetern deutlich mehr Platz und hochmoderne Arbeitsmittel zur Verfügung.

Die neue Anlage wird über eine etwa doppelt so große Kapazität verfügen wie die bisherige, um außer dem Klinikum Kassel mittelfristig noch weitere Häuser der Gesundheit Nordhessen sowie andere Krankenhäuser in der Region versorgen zu können. Hierfür sollen dann weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eingestellt werden.

„Mit der neuen Anlage sind wir auch in Zukunft bestmöglich auf die steigenden Anforderungen an die Sterilgutversorgung vorbereitet. Infolge der großen Fortschritte in der Medizin werden die im OP eingesetzten Instrumente zunehmend komplexer, wodurch auch ihre Aufbereitung immer anspruchsvoller wird“, sagte Dr. Gerhard M. Sontheimer, Vorstandsvorsitzender der Gesundheit Nordhessen und Geschäftsführer des Klinikum Kassel.

„Die zuverlässige und pünktliche Lieferung von einwandfrei aufbereiteten medizinischen Instru-menten ist Grundvoraussetzung für jede Operation. Mit unserer langjährigen Erfahrung aus zahlreichen vergleichbaren Projekten werden wir dazu beitragen, dem Klinikum Kassel eine effiziente und hochwertige Versorgung mit Sterilgütern zu garantieren“, sagte VAMED-Geschäftsführer Frank-Michael Frede.

 

 
Leiterin Unternehmens­kommunikation
Ulrike Meyer auf der Heide
Telefon 0561 980-4804
Telefax 0561 980-6870
E-Mail
Pressesprecherin
Gisa Stämm
Telefon 0561 980-4807
Telefax 0561 980-6870
E-Mail