> Aktuelles > Presseinformationen > Archiv 2013 > „Gesund sein und bleiben“ lautete ein einwöchiges [...]
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  A  A  A 
 

Pflegeschule Bad Arolsen: Auszubildende bleiben fit

Bad Arolsen, 26. April 2013. „Gesund sein und bleiben“ lautete ein einwöchiges Projekt  der Gesundheits- und Krankenpflegeschule Bad Arolsen in Kooperation mit dem Freizeitbad Arobella. Die Auszubildenden des im Oktober 2012 gestarteten Kurses hatten Gelegenheit, die eigene Gesundheit in den Blick zu nehmen und Maßnahmen zur Gesundheitsförderung auszuprobieren. „Unser Ziel ist es, im Sinne einer Vorbildfunktion die Lernenden gesund durch die Ausbildung zu begleiten und sie so für die Belastungen im späteren beruflichen Alltag zu stärken“, erläutert Schulleiterin Barbara Streitbürger

Anstoß für das erstmals angebotene Projekt bot die bundesweite, von der Berufsgenossenschaft für Gesundheit und Wohlfahrtspflege in Auftrag gegebene Studie „Gesundheitsförderung und Prävention an Pflegeschulen“. Das Ergebnis: In Sachen eigener Gesundheit besteht in der Pflegeausbildung Handlungsbedarf.

In der Projektwoche gingen die Schülerinnen und Schüler daher ausschließlich der Frage nach: „Wie bleibe ich gesund?“ Schwerpunkte waren Bewegung, Ernährung, Stress, Rauchen und das eigene Lernverhalten. Zunächst reflektierten die Auszubildenden, wie gesundheitsförderlich sie leben, und führten dazu ein Wochenprotokoll über ihr Gesundheitsverhalten. Außerdem nahmen sie die Schule und das Krankenhaus im Hinblick auf gesundheitsförderndes Lernen und Arbeiten unter die Lupe. Beispielsweise schauten sie nach Möglichkeiten zur gesunden Ernährung im Betrieb und Bewegungsmöglichkeiten auf dem Schulgelände bzw. in der Nähe.  

Aus der Gesundheitsforschung ist nachgewiesen, dass die alleinige Wissensvermittlung zur Gesundheitsförderung nicht zwangsläufig Verhaltensveränderungen nach sich zieht. Erst das Anwenden sowie regelmäßiges Üben des Gelernten führt zum Erfolg. Daher setzten sich die Schülerinnen und Schüler vormittags mit den genannten Inhalten auseinander, nachmittags gingen sie und eine Lehrerin ins Arobella. Im Gesundheitszentrum und Fitnessstudio Arofit  konnten die Auszubildenden unter Anleitung qualifizierter Trainer kostenlos folgende Kurse ausprobieren: Nordic Walking, gesundheitsorientiertes Gerätetraining, Pilates, Aqua-Fitness, Wassergymnastik, Tai-Bo, Rückenschule und Entspannungstechniken.

Nach einem gesunden Frühstück am letzten Projekttag wurden Vorschläge zur Gesundheitsförderung im beruflichen Alltag gesammelt. Dazu zählten unter anderem das gemeinsame gesunde Frühstück in der Klasse, die vermehrte Nutzung des Krankenhaus-Angebots, im Arobella/Arofit vergünstig zu schwimmen bzw. zu trainieren, sowie mehr Bewegungsspiele im Unterricht.

In einer abschließenden Runde waren sich alle Teilnehmer über den Erfolg des Projekts einig mit der Erkenntnis, dass Bewegung einfach gut tut. Marie Prozeller hat festgestellt:  „Ich konnte abends besser einschlafen!“ Jana Halbich hat einen Sport gefunden, der ihr Spaß macht. Lena Wenning meint: „Sport macht doch Spaß!“ und Karen Moritz hat entdeckt: „Tai-Bo ist genau das Richtige für mich!“

Übrigens: Am 1. Oktober 2013 startet wieder ein neuer Ausbildungskurs an der Gesundheits- und Krankenpflegeschule Bad Arolsen, für den es noch freie Ausbildungsplätze gibt.
Information: Schulleiterin Barbara Streitbürger, Tel. 05691/800-367.
 

 
Leiterin Unternehmens­kommunikation
Ulrike Meyer auf der Heide
Telefon 0561 980-4804
Telefax 0561 980-6870
E-Mail
Pressesprecherin
Gisa Stämm
Telefon 0561 980-4807
Telefax 0561 980-6870
E-Mail
Pressesprecherin
Inga Eisel
Telefon 0561 980-4898
Telefax 0561 980-6870
E-Mail