> Aktuelles > Presseinformationen > Archiv 2012 > Ein Fachmann auf mehreren chirurgischen Gebieten l[...]
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  A  A  A 
 

Dr. Peter Hülsmann leitet Chirurgie

Hofgeismar/Helmarshausen, 7. Juli 2012. Ein Fachmann auf mehreren chirurgischen Gebieten leitet seit Anfang Juli die Hauptabteilung Chirurgie der Kreiskliniken Hofgeismar und Helmarshausen. Dr. Peter Hülsmann ist sowohl Facharzt für Allgemeine Chirurgie als auch Facharzt für Unfall- und Orthopädische Chirurgie. „Wir sind froh mit Dr. Peter Hülsmann einen erfahrenen Chirurgen für unsere Hauptabteilung gefunden zu haben, der das ganze chirurgische Spektrum, das in unseren Häusern benötigt wird, abdecken kann. Dabei ergänzen sich die Arbeitsschwerpunkte von Dr. Hülsmann und Michael Szkopek, mit dem er kollegial zusammenarbeiten wird, sehr gut“, sagt Julia Prieß, Geschäftsführerin der Kreiskliniken Helmarshausen und Hofgeismar.

Peter Hülsmann studierte Humanmedizin an der Universität Münster, wo er auch 1987 seinen Doktortitel erwarb. In seiner Assistenzarztzeit war er in verschiedenen Chirurgischen Abteilungen in Warburg, Herford und Wuppertal tätig. Danach arbeitete Dr. Hülsmann über 15 Jahre als Oberarzt am St. Petri-Hospital Warburg. Von 2008 bis 2011 war er dort Kommissarischer Abteilungsleiter. Zuletzt war er als Sektionsleiter Unfallchirurgie im Bereich Orthopädie und Unfallchirurgie der Klinik für Chirurgie am Krankenhaus Johanneum Wildeshausen (Niedersachsen) tätig.

Neben den zwei Facharzttiteln besitzt der 53-Jährige die Zusatzbezeichnungen Sportmedizin und Spezielle Unfallchirurgie. Außerdem ist er D-Arzt und Rettungsarzt. Dr. Peter Hülsmann ist der Region seit langem verbunden.

Der Vater dreier erwachsener Söhne wohnt mit seiner Familie in Warburg. Daher nahm der Chirurg die Gelegenheit, in den Kreiskliniken Hofgeismar und Helmarshausen als Chefarzt der Hauptabteilung Chirurgie tätig zu werden, gern wahr: „Ich freue mich auf die Aufgabe, in kollegialer Zusammenarbeit mit den orts-ansässigen Ärzten das Behandlungsspektrum der Kreiskliniken zu erweitern. Für mich sind hier alle Voraussetzungen gegeben, wohnortnah die gesundheitliche Versorgung der Bevölkerung auf breiter Basis sicherzustellen.“

 
Leiterin Unternehmens­kommunikation
Ulrike Meyer auf der Heide
Telefon 0561 980-4804
Telefax 0561 980-6870
E-Mail
Pressesprecherin
Gisa Stämm
Telefon 0561 980-4807
Telefax 0561 980-6870
E-Mail
Pressesprecherin
Inga Eisel
Telefon 0561 980-4898
Telefax 0561 980-6870
E-Mail