> Aktuelles > Presseinformationen > Archiv 2012 > Die Krankenhäuser der Gesundheit Nordhessen (GNH) [...]
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  A  A  A 
 

Transparenz bei der Qualität der Behandlung

Kassel, 30. Mai 2012. Die Krankenhäuser der Gesundheit Nordhessen (GNH) haben ihre Qualitätsergebnisse für 2011 im Internet veröffentlicht, die innerhalb der Initiative Qualitätsmedizin (IQM) erhoben wurden. Daran lässt sich ablesen, wie erfolgreich die einzelnen GNH-Kliniken Patientinnen und Patienten bei wichtigen Krankheiten behandeln. Für die Auswertung wurden 183 Indikatoren zu 48 bedeutsamen Erkrankungen wie Schlaganfall und Herzinfarkt berücksichtigt. IQM hat es sich zum Ziel gesetzt, kontinuierlich an der Verbesserung der Behandlungsqualität zu arbeiten sowie Transparenz für Patienten und niedergelassene Ärzte zu schaffen.

Für die Qualitätsmessung werden bei IQM Routinedaten herangezogen, die im Klinikalltag ohnehin für die Abrechnung von Leistungen erhoben werden. Somit entsteht kein zusätzlicher Aufwand, die Daten sind manipulationssicher. Verglichen werden Parameter für bestimmte Erkrankungen, beispielsweise die Zahl der behandelten Patienten und die Zahl der Todesfälle während des stationären Aufenthaltes. Sie werden für jedes beteiligte Krankenhaus mit dem Durchschnittswert aller IQM-Kliniken verglichen sowie mit Erwartungswerten, die unter Be-rücksichtigung von Alter und Geschlecht des Patienten bundesweit zu erwarten sind.

Transparent sind auch die von IQM durchgeführten Peer-Review-Verfahren als ein Instrument zur medizinischen Qualitätssicherung. Dabei analysieren die verantwortlichen Klinikdirektoren mit chefärztlichen Kollegen (Peer Reviewern) aus anderen IQM-Kliniken gemeinsam kritische Fälle auf mögliche Verbesserungen in Abläufen und Strukturen. Zu den rund 200 Peers bei IQM gehören auch sechs Chefärzte der Gesundheit Nordhessen. In interdisziplinären Teams besuchen sie Chefarztkollegen aus zuvor festgelegten Kliniken, um die Fälle zu analysieren und konkrete Verbesserungsvorschläge zu erarbeiten. Umgekehrt führen Chefärzte anderer IQM-Kliniken ein Peer Review in den Krankenhäusern der GNH durch.

Die IQM-Daten für die GNH-Kliniken sind unter folgenden Adressen zu finden:

www.gesundheit-nordhessen.de/iqm_kassel
www.gesundheit-nordhessen.de/iqm_arolsen
www.gesundheit-nordhessen.de/iqm_helmarshausen
www.gesundheit-nordhessen.de/iqm_hofgeismar
www.gesundheit-nordhessen.de/iqm_wolfhagen.

Weitere Informationen:
www.initiative-qualitaetsmedizin.de

 
Leiterin Unternehmens­kommunikation
Ulrike Meyer auf der Heide
Telefon 0561 980-4804
Telefax 0561 980-6870
E-Mail
Pressesprecherin
Gisa Stämm
Telefon 0561 980-4807
Telefax 0561 980-6870
E-Mail