> Aktuelles > Presseinformationen > Archiv 2012 > Die Vorbereitungen für ein Medizinstudium am Klini[...]
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  A  A  A 
 

Klinikum bereitet Details für Medizin-Uni in Kassel vor

Kassel, 23. April 2012. Die Vorbereitungen für ein Medizinstudium am Klinikum Kassel und der Universität Southampton sind in vollem Gang. Vor wenigen Wochen wurde die gemeinnützige Gesellschaft der Kassel School of Medicine (KSM) gegründet. Die Geschäftsführung hat Dr. Gerhard M. Sontheimer, Vorstandsvorsitzender der Gesundheit Nordhessen, mit übernommen. Es soll eine operative Geschäftsführungsposition besetzt werden, um einen Hauptansprechpartner für die Entwicklung und das Tagesgeschäft der KSM zu haben. Die Stelle ist seit Kurzem ausgeschrieben.

In den kommenden Monaten arbeiten die medizinischen und wissenschaftlichen Fachleute aus Kassel und Southampton gemeinsam am Curriculum des neuen Studiengangs, der im Jahr 2013 startet. Die Universität von Southampton überarbeitet aktuell ihre medizinischen Studiengänge. In diesem Rahmen werden auch die Inhalte des so genannten BM5 (EU), der in Kooperation mit der Gesundheit Nordhessen angeboten werden soll, entwickelt. Im Mai wird eine Kasseler Delegation den Kooperationspartner in England zum wiederholten Mal besuchen, um weitere Details vor Ort zu besprechen. Hier wird es auch Festlegungen zu den Bewerbungsmodalitäten geben. Es steht jedoch bereits fest, dass Abiturienten des kommenden Schuljahres noch an dem Bewerbungsverfahren teilnehmen können, da die Unterlagen erst im Frühjahr/Sommer 2013 eingereicht werden müssen. Neben dem Abitur werden der Test für medizinische Studiengänge und gute Englischkenntnisse Voraussetzung für die Bewerbung sein. Nachdem sie die ersten beiden Studienjahre in England absolviert haben, werden die ersten Studenten im Herbst 2015 ihr Studium am „Kassel Campus“ der Universität Southampton fortsetzen. In diesem Zusammenhang sondiert das Klinikum Kassel jetzt schon den Raumbedarf für die Universitätseinrichtungen. Die Räume der Universität sollen auf dem Klinikumgelände angesiedelt sein und aus dem bestehenden Raumangebot gedeckt werden. Des Weiteren ist eine Zusammenarbeit mit der Universität Kassel und deren Studentenwerk geplant, die inhaltlich noch konkretisiert werden muss.

 
Leiterin Unternehmens­kommunikation
Ulrike Meyer auf der Heide
Telefon 0561 980-4804
Telefax 0561 980-6870
E-Mail
Pressesprecherin
Gisa Stämm
Telefon 0561 980-4807
Telefax 0561 980-6870
E-Mail