> Kliniken > Klinikum Kassel > Kliniken & Institute > Klinik für Kinderchirurgie und Zentrum für schwerb[...] > Zentrum für schwerbrandverletzte Kinder
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  A  A  A 
 
Bild: Kleines Kind liegt mit Verbrennungen auf Operationstisch.

Zentrum für schwerbrandverletzte Kinder

Jedes Jahr erleiden etwa 600 Kinder so schwere thermische Verletzungen durch heiße Flüssigkeiten, Feuer oder Strom, dass sie in einem speziellen Verbrennungszentrum für Kinder behandelt werden müssen. Verbrühungen und Verbrennungen sind die zweithäufigste Unfallursache im Kleinkindalter, die im Haushalt passieren.

Unser allerwichtigstes Anliegen muss es sein, diese Unfälle zu vermeiden. Kommt es trotz aller Vorsichtsmaßnahmen doch zu einem Unfall, hat das Kind die bestmögliche Therapie in einem Verbrennungszentrum zu erhalten, das sowohl in räumlicher als auch personeller Ausstattung auf die Versorgung von schwerbrandverletzten Kindern eingestellt ist.

Das brandverletzte Kind bedeutet eine große Herausforderung an das Behandlungsteam - jeder therapeutische Fehler in dieser Altersgruppe hat schwerere Konsequenzen als bei Erwachsenen.
Unsere Schwerbrandverletzteneinheit ist an die Zentrale Vermittlungsstelle von Schwerbrandverletzten in Hamburg angeschlossen, der zentralen Erfassungsstelle aller schwerbrandverletzten Kinder in Deutschland und ist Mitglied in der Arbeitsgruppe "Das schwerbrandverletzte Kind" der Deutschen Gesellschaft für Verbrennungsmedizin.

Medizinisches Leistungsspektrum

Im Zentrum für schwerbrandverletzte Kinder werden Kinder aller Altersstufen mit thermischen Verletzungen jeglicher Ausdehnung behandelt.
Für die Akutversorgung einschließlich der Behandlung der Verbrennungskrankheit, Schockbekämpfung, Beatmungstherapie, Diagnostik und Überwachung stehen zwei Intensivbetten in der abgetrennten und klimatisierten Schwerbrandverletzteneinheit zur Verfügung.

Die moderne Verbrennungsmedizin beruht unter anderem auf einer frühzeitigen Abtragung zerstörten Gewebes und einer differenzierten Anwendung der Hautdeckung inklusive der Anwendung von Hautersatzverfahren sowie der Hautzüchtung. Die Behandlung eines schwerverbrannten Kindes ist nur mit einem eingespielten multiprofessionellen Team auf hohem Niveau möglich.

Dieses Team setzt sich zusammen aus: 

Notfall
 



Oberarzt

Dr. med.
Andreas Strack
Facharzt für Kinderchirurgie

Telefon
0561 980-5332
E-Mail
Bild: Ltd. Oberarzt Dr. med. Franz Georg Schnekenburger Facharzt für Allgemein- u. Kinderchirurgie
Interessante Links