> Kliniken > Klinikum Kassel > Kliniken & Institute > Klinik für Herz- und Kreislauferkrankungen > Chest pain unit
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  A  A  A 
 

Chest Pain Unit

Die "Chest Pain Unit" ist eine hoch spezialisierte Aufnahmestation für Patienten mit akutem Brustschmerz. Der Brustschmerz gehört zu den typischen Beschwerden bei einem Herzinfarkt. Der Herzinfarkt selber stellt unverändert die häufigste Todesursache in den industrialisierten Ländern dar. Aber auch die Folgezustände nach einem Herzinfarkt, wie die Herzschwäche (Herzinsuffizienz) und die Gefahr des plötzlichen Herztodes, gehören zu den häufigsten Todesursachen in Europa und in den USA. Daher stellt die schnelle und zielgerichtete Behandlung von Patienten mit den Beschwerden eines möglichen Herzinfarktes zu den wichtigsten medizinischen Aufgaben unserer Zeit. Wesentlich erscheint hier, lebensgefährliche Erkrankungsbilder wie einen akuten Herzinfarkt, den Einriss einer Körperschlagader oder eine Lungenembolie sowie schwere Blutdruckentgleisungen von harmlosen Beschwerden, wie muskulären oder knöchernen Schmerzen im Brustkorb, zu unterscheiden.

Die "Chest Pain Unit" des Klinikum Kassel ist eine der ersten zertifizierten "Chest Pain Units" der Bunderepublik Deutschland. Sie ist in der Notaufnahme integriert, stellt aber eine eigene Einheit dar. Die internistische Intensivstation steht unmittelbar zur Verfügung. Standardisierte Untersuchungs- und Behandlungsabläufe sind entsprechend den derzeitig geltenden Empfehlungen der Fachgesellschaften berücksichtigt und in feste Abläufe umgesetzt. Alle Patienten werden hier mittels EKG und Blutdruck automatisch überwacht. Blutuntersuchungen werden zum Teil auf der Chest Pain Unit, zum Teil im Zentrallabor innerhalb von 30 Minuten durchgeführt.

Herzultraschalluntersuchungen (Echokardiographie) als transthorakale und transoesophageale Echokardiographie stehen ebenso wie das Herzkatheterlabor 24 Stunden pro Tag, 365 Tage im Jahr innerhalb von 30 Minuten zur Verfügung. Damit dieses gewährleistet ist, sind mindestens 4 erfahrene Herzspezialisten für den Rufdienst obligat von der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie gefordert und am Klinikum Kassel vorhanden. Auch die übrigen Mitarbeiter der "Chest Pain Unit" sind regelmäßig in Wiederbelebungsmaßnahmen trainiert. Das Klinikum Kassel verfügt derzeit über drei Herzkathetermeßplätze. Auch die weiteren Untersuchungsmethoden, wie CT-Untersuchungen, sind am Klinikum Kassel rund um die Uhr in den Räumlichkeiten desselben Gebäudes untergebracht und stehen an allen Tagen des Jahres rund um die Uhr zur Verfügung.



Notfall