> Kliniken > Klinikum Kassel > Kliniken & Institute > Klinik für Herz- und Kreislauferkrankungen
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  A  A  A 
 

Willkommen in der Klinik für Herz- und Kreislauferkrankungen

Herz- und Kreislauferkrankungen, Internistische Intensivmedizin

Die Medizinische Klinik II hat einen überregionalen Versorgungsauftrag und ist Schwerpunktklinik für alle akuten und chronischen Erkrankungen des Herz- und Kreislaufsystems. Zudem liegt die Internistische Intensivstation der Medizinischen Kliniken des Klinikums Kassel im Verantwortungsbereich der Medizinischen Klinik II.

In der Medizinischen Klinik II werden Patientinnen und Patienten mit Erkrankungen des gesamten Herz- und Kreislaufsystems behandelt. Schwerpunkte der Behandlung ist die akute Versorgung von Patientinnen und Patienten mit einem akuten Herzinfarkt, einem akuten Herzversagen oder lebensbedrohlichen Herzrhythmusstörungen einschließlich Patientinnen und Patienten nach Herz-Lungen-Wiederbelebungen. Zudem stehen Patientinnen und Patienten mit einer stabilen koronaren Herzerkrankung, Herzrhythmusstörungen und insbesondere Vorhofflimmern, einer chronischen Herzschwäche, Herzklappenerkrankungen und Patientinnen und Patienten mit einem Herzschrittmacher, implantierbaren Defibrillator (ICD) oder einem kardialen Resynchronisationssystem (CRT-System) im Zentrum des Behandlungsschwerpunktes. Hierzu stehen in der Medizinischen Klinik II modernste nicht-invasive und invasive Untersuchungs- und Behandlungsverfahren zur Verfügung: Echokardiographiegeräte mit „online“ 3-dimensonaler Darstellung, 3 Katheterlabore einschließlich 3-dimensonaler elektrophysiologischer Mappingsysteme und in Kooperation mit Zentrum für Radiologie kardiale Bildgebung mittels Computertomographie und MR-Tomographie (1,5 Tesla und 3 Tesla). Die Medizinische Klinik II ist Vorreiter bei der Etablierung neuester interventioneller Verfahren zur Behandlung von Herz- und Gefäßerkrankungen und will damit den Patientinnen und Patienten sowie den Zuweisern die bestmögliche Diagnostik und Therapie auf dem kardiovaskulären Sektor bieten.

Die Patienten werden auf 3 Pflegestationen versorgt, wovon 2 Stationen mit telemetrischer Überwachung ausgestattet sind. Die „Chest-Pain-Unit (CPU)“ der Medizinischen Klinik II gehört zu den ersten von der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK) zertifizierten CPUs. Auf der Internistischen Intensivstation werden im Jahr ca. 1800 lebensgefährlich erkrankten Patienten rund um die Uhr in modernst ausgestattete Intensivpflegeeinheiten betreut.

Leistungsspektrum:


Aufnahmebüro/Aufnahmestation/Tagesklinik/Bettenstationen

Ambulanzen und Herzkreislauflabor

Interventionelle Kardiologie und 24-Std.-Katheterbereitschaft

Interventionelle kathetergestützte Behandlung von Herzklappenerkrankungen

Interventionelle Elektrophysiologie

Herzschrittmacher, implantierbare Defibrillatoren (ICD) kardiale Resynchronisationstherapie (CRT)

Chest pain unit

Interventionell implantierbare Herzpumpe: Impella® 2.5 und CP

Internistische Intensivmedizin

Facharztweiterbildung


Notfall
 


Klinikdirektor
Prof. Dr. med.
Rainer Gradaus

Telefon

0561 980-5250
Telefax
0561 980-6794 
E-Mail 
Klinikdirektor
Prof. Dr. med.
Jörg Neuzner

Telefon
0561 980-5255
Telefax
0561 980-6794 
E-Mail 
Kontakte
Tel.: 0561/980-5175

Tel.: 0561/980-2550
Sekretariat
Sarah Theis 

Telefon
0561/980-5254
Telefax
0561/980-6794
E-Mail
Pflegerische Klinikleitung 

Heike Henne-Marino 

Telefon
0561 980-2309
E-Mail 
Oberärzte