> Aktuelles > Presseinformationen > Archiv 2011 > Im festlichen Rahmen hat das Klinikum Kassel geste[...]
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  A  A  A 
 

Vorreiter für familienbewusste Personalpolitik

Kassel, 26. Mai 2011. Im festlichen Rahmen hat das Klinikum Kassel gestern das Zertifikat zum audit berufundfamilie erhalten. Damit wird dem Krankenhaus der Maximalversorgung bescheinigt, dass es seit vielen Jahren die Entwicklung einer familienbewussten Unternehmenskultur fördert. Arbeitsdirektorin Birgit Dilchert nahm die Auszeichnung in Berlin aus den Händen von Peter Hintze, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, entgegen.

„Wir unterstützen unsere Beschäftigten nach Kräften dabei, die beruflichen und familiären Aufgaben unter einen Hut zu bringen“, so Dilchert. Das erhöhe nicht nur die Zufriedenheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sondern steigere auch die Arbeitgeberattraktivität des Klinikum Kassel mit seinen fast 2800 Beschäftigten. „Eine familienbewusste Personalpolitik ist also ein Gewinn für beide Seiten - Beschäftigte und Unternehmen." Als Beispiele für Familienfreundlichkeit nannte Dilchert die betriebseigene Kindertagesstätte mit schichtorientierten Öffnungszeiten, welche Kinder bereits ab einem Alter von sechs Monaten betreut, die vielfältigen Teilzeitmöglichkeiten und verbindliche Regelungen zu Arbeitszeitkonten.

Das Zertifikat wird einmal jährlich in Berlin verliehen, das Audit hatte das Klinikum bereits 2010 erfolgreich absolviert. Seitdem sind etliche Maßnahmen zur  Weiterentwicklung der Familienfreundlichkeit auf den Weg gebracht worden. So wurde ein Kontakthalte- und Wiedereinstiegsprogramm entwickelt, um die berufliche Motivation sowie Qualifikation während einer Familienphase zu erhalten und die Bindung ans Unternehmen zu festigen. Das Programm für Beschäftigte in Mutterschutz, Elternzeit oder im Sonderurlaub zur Betreuung von Angehörigen beinhaltet unter anderem strukturierte Mitarbeitergespräche vor der Familienphase, regelmäßige Informationen und die Teilnahme an Weiterbildungen, Teambesprechungen etc. während der Familienphase sowie ein Kompaktseminar vor dem Wiedereinstieg. Auf mehreren Stationen wurden zudem Wunscharbeitszeitpläne eingeführt, um den Bedürfnissen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter so weit wie möglich gerecht zu werden.

Darüber hinaus arbeitet das Klinikum nach den Worten von Arbeitsdirektorin Dilchert am Ausbau von Teilzeitangeboten speziell im ärztlichen Bereich, an einem Hilfsangebot für Beschäftigte, die ihre Angehörigen pflegen sowie an der Unterstützung von Männern beim Thema Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Dilchert: „Wir benötigen ein verändertes Bewusstsein in Gesellschaft und Betrieben, nicht zuletzt im Hinblick auf den Fachkräftemangel: Arbeit und Familie sind Teil des Lebens, dies muss selbstverständlicher und gelebter Bestandteil einer Unternehmenskultur werden."

Die berufundfamilie gGmbH wurde 1998 von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung gegründet. In den vergangenen Jahren hat sich das Zertifikat audit berufundfamilie bzw. audit familiengerechte hochschule zum anerkannten Qualitätssiegel familienbewusster Personalpolitik entwickelt. Unternehmen und Institutionen bzw. Hochschulen die ein solches Zertifikat erhalten, haben bewiesen, dass sie eine nachhaltig familienbewusste Personalpolitik betreiben. Empfohlen von den führenden deutschen Wirtschaftsverbänden BDA, BDI, DIHK und ZDH steht das audit berufundfamilie außerdem unter der Schirmherrschaft der Bundesfamilienministerin und des Bundeswirtschaftsministers. Weitere Infos: www.beruf-und-familie.de

 

 
Leiterin Unternehmens­kommunikation
Ulrike Meyer auf der Heide
Telefon 0561 980-4804
Telefax 0561 980-6870
E-Mail
Pressesprecherin
Gisa Stämm
Telefon 0561 980-4807
Telefax 0561 980-6870
E-Mail
Pressesprecherin
Inga Eisel
Telefon 0561 980-4898
Telefax 0561 980-6870
E-Mail