> Aktuelles > Presseinformationen > Archiv 2011 > Mit Dr. Rudolf Alexander Alexi (49) wurde zum 1. A[...]
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  A  A  A 
 

Zwei Anästhesie-Chefärzte als Team in Bad Arolsen

Bad Arolsen, 13. April 2011. Mit Dr. Rudolf Alexander Alexi (49) wurde zum 1.April ein in der Region bekannter und verwurzelter Anästhesist und Notfallmediziner zum Chefarzt im Krankenhaus Bad Arolsen berufen. Der frühere ärztliche Leiter des Korbacher Notarztstandortes wird im Team mit Chefarzt Christian Feine, der seit November 2010 in der Bad Arolser Klinik tätig ist, die Abteilung für Anästhesie, Intensiv-, Notfallmedizin und Schmerztherapie leiten.

„Mit Dr. Rudolf Alexander Alexi erhält das Krankenhaus Bad Arolsen einen ausgewiesenen Spezialisten auf dem Gebiet der Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin als Chefarzt“, sagte Krankenhaus-Geschäftsführer Bernd Tilenius heute bei der offiziellen Begrüßung des neuen Leitungsteams. Birgit Dilchert, Personalvorstand der Gesundheit Nordhessen, hob neben den fachlichen Qualifikationen seine Verbundenheit mit der Region Nordhessen und insbesondere Bad Arolsen hervor.

Dr. Alexi wuchs in Bad Arolsen-Mengeringhausen auf, absolvierte seine Schulausbildung am Christian-Rauch-Gymnasium in Bad Arolsen und studierte Medizin in Marburg. Die berufliche Laufbahn begann für ihn als Arzt 1988 in der damals gemeinsamen betriebenen Anästhesieabteilung der Krankenhäuser Bad Arolsen und Korbach und führte ihn 1991 in die zentrale Abteilung für Anästhesie und operative Intensivmedizin am Klinikum Kassel, wo er ab 1993 als Facharzt tätig war.

1994 wechselte er als Oberarzt an das Stadtkrankenhaus Korbach, wo er bis Ende März 2011 tätig war. Dort trug er im Team die fachärztliche Verantwortung in der Abteilung für Anästhesie und operative Intensivmedizin. Als OP-Koordinator organisierte er ein Spektrum von jährlich rund 4000 Operationen/Anästhesien in unterschiedlichen Fachbereichen und setzte diese mit seinen Kollegen um. Zeitgleich war  Dr. Alexi seit 2007 ärztlicher Leiter des Korbacher Notarztstandortes und zeichnete damit für die Umsetzung von mehr als 1600 Notarzteinsätzen pro Jahr verantwortlich. Neben der Führung der Zusatzbezeichnung Notfallmedizin verfügt er über die Qualifikationen als Leitender Notarzt und Ärztlicher Leiter Rettungsdienst (hessenweit besitzen nur 57 Ärzte letztere Qualifikation).
Dr. Alexi ist verheiratet, hat zwei Töchter im Alter von 14 und 16 Jahren und wohnt in Korbach.

Die Schwerpunkte der Chefärzte Dr. Alexi und Christian Feine sowie der Oberärzte Dr. Ulrich Lehmann und Jens Müller umfassen nicht nur die klassischen Vollnarkosen und Regionalanästhesieverfahren, sondern auch die Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie. Großes Augenmerk legen die Chefanästhesisten in der klassischen Anästhesie auf einen höchstmöglichen Patientenkomfort rund um die Operation. Die Ausschaltung und Vermeidung von Angst, Schmerzen, Übelkeit und Zittern (so genanntes Shivering) ist ihnen ebenso ein wichtiges Anliegen wie die Optimierung der OP-Abläufe mit geringen Wartezeiten und genauer Zeitplanung für die Patienten. Patientenseminare zur besseren Information und Aufklärung sind in Planung.

Schmerztherapien durch den Einsatz von Regionalanästhesien in Kombination mit systemischen Schmerzmitteln werden jetzt schon vermehrt bei stationären Patienten durchgeführt. Mit Oberarzt Dr. Ulrich Lehmann gibt es einen ausgewiesenen Schmerztherapeuten im Team.

Seit November 2010 ist Christian Feine auch ärztlicher Leiter des Bad Arolser Notarztstandortes. Hier wird an der besseren Vernetzung von vorklinischer und klinischer Notfallmedizin gearbeitet. Es werden Fortbildungen und Workshops für Notärzte und Rettungsassistenten angeboten, um die medizinische Qualität am Notfallort und im Krankenhaus auf einem hohen Versorgungsniveau sicherzustellen.
Beide Chefärzte betonen, wie sehr sie sich auf die gemeinsame Arbeit im Team freuen. Mit Engagement möchten sie ihre jeweiligen Erfahrungen und Fähigkeiten verantwortungsbewusst und zielorientiert in der Patientenversorgung einsetzen.
 

 
Leiterin Unternehmens­kommunikation
Ulrike Meyer auf der Heide
Telefon 0561 980-4804
Telefax 0561 980-6870
E-Mail
Pressesprecherin
Gisa Stämm
Telefon 0561 980-4807
Telefax 0561 980-6870
E-Mail
Pressesprecherin
Inga Eisel
Telefon 0561 980-4898
Telefax 0561 980-6870
E-Mail