> Kliniken > Klinikum Kassel > Kliniken & Institute > Klinik für Neurochirurgie > Leistungsspektrum > Akustikusneurinome
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  A  A  A 
 

Akustikusneurinome

Neurinome sind gutartige langsam wachsende Tumoren des peripheren Nervensystems, die aus Schwann-Zellen bestehen. Sie machen ca. 8% der Tumoren des ZNS aus.
Das Akustikusneurinom ist ein Tumor, welcher von Gleichgewichtnerv ausgeht. Dieser Tumor tritt meistens einseitig auf, bei beidseitigem Tumorwachstum liegt eine Erbkrankheit vor (Neurofibromatose Typ 2 ).

Das Hauptsymptom beim Akustikusneurinom ist die gleichseitige Hörminderung und Schwindel.

Behandlung
Je nach Tumorgröße und klinischen Symptome und Alter des Pat. wird das weitere Behandlungsregim festgelegt.
Bei kleinen Tumoren, die als Zufallsbefund entdeckt wurden, ist eine abwartende Haltung auch möglich. In regelmäßigen Abständen wird eine MRT- Untersuchungen zur Befundkontrolle durchgeführt.
Sonst ist die mikrochirurgische Operation unter Einsatz der Neuromonitoring die Methode der Wahl.
Die alternative Behandlung zur Operation besonders bei älteren multimorbiden Patienten ist eine fokussierte Bestrahlung.

Notfall