> Aktuelles > Presseinformationen > Archiv 2010 > In Kassel wird es auch künftig kein Medizinstudium[...]
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  A  A  A 
 

Kassel School of Medicine: GNH stellt Aktivitäten ein

Kassel, 9. Juli 2010. In Kassel wird es auch künftig kein Medizinstudium geben. Die Gesundheit Nordhessen (GNH) stellt ihre Aktivitäten zur Gründung der „Kassel School of Medicine“ ein, weil die dafür erforderliche Mehrheit im Aufsichtsrat nicht zustande gekommen ist.

In Kooperation mit der renommierten, zur Russel Group (einem Zusammenschluss von 20 führenden Universitäten in Großbritannien) zählenden „University of Southampton School of Medicine“ war ein EU-konformes, zweisprachiges, fünfjähriges Medizinstudium geplant, das in den ersten beiden Jahren in Southampton und in den letzten drei Jahren in Kassel stattfinden sollte. Die Vorarbeiten waren soweit gediehen, dass eine Aufnahme des ersten Studienjahres bereits im September 2010 hätte stattfinden können.

GNH-Vorstandsvorsitzender Dr. Gerhard M. Sontheimer sagte, er bedauere außerordentlich, dass dieses innovative und ökonomisch sinnvolle Projekt nicht realisiert werden könne. Damit werde eine einmalige Chance vertan, die Position des Klinikum Kassel im Wettbewerb mit Universitätskliniken zu verbessern, den medizinischen Nachwuchs zu sichern und damit einem Ärztemangel entgegenzutreten, eine einzigartige akademische Weiterbildung für Postgraduierte anzubieten sowie internationale klinische Forschungsprojekte  in Kassel zu etablieren.

 

 
Leiterin Unternehmens­kommunikation
Ulrike Meyer auf der Heide
Telefon 0561 980-4804
Telefax 0561 980-6870
E-Mail
Pressesprecherin
Gisa Stämm
Telefon 0561 980-4807
Telefax 0561 980-6870
E-Mail
Pressesprecherin
Inga Eisel
Telefon 0561 980-4898
Telefax 0561 980-6870
E-Mail