> Aktuelles > Presseinformationen > Archiv 2010 > Der Verein Hilfe für Kinder und Erwachsene im Kran[...]
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  A  A  A 
 

Schwere Verbrennungen durch Lampenöl

Kassel, 23. April 2010. Der Verein Hilfe für Kinder und Erwachsene im Krankenhaus e.V. ruft zu Spenden für einen Zehnjährigen aus Afghanistan auf, der bei einem Unfall mit Lampenöl schwere Verbrennungen erlitten hat. Nach sieben Monaten Odyssee durch mehrere Kliniken wird Ruddin nun im Kinderkrankenhaus Park Schönfeld in Kassel behandelt, einer von sechzehn Spezialeinrichtungen für schwerbrandverletzte Kinder in Deutschland.

Der Zehnjährige hatte sich bei einem Unfall mit Lampenöl beide Oberschenkel und das Gesäß schwer verbrannt. Die Organisation Friedensdorf International (www.friedensdorf.de) hat ihn mit anderen kranken Kindern aus Afghanistan zu Behandlung nach Deutschland geholt. Die Wunden sind mittlerweile mit schwierig zu behandelnden Keimen infiziert. Der Junge leidet unter großen Schmerzen, kann weder sitzen noch stehen, sondern nur liegen.

Seit einer Woche befindet sich Ruddin im Kinderkrankenhaus Park Schönfeld. „Zunächst haben wir eine intensive Schmerztherapie eingeleitet“, berichtet Oberarzt Dr. Joachim Suß, Leiter der Schwerbrandverletzteneinheit. „Nun müssen wir die Wunden unter Narkose reinigen, um sie von den Keimen zu befreien. Erst danach können wir mit der Transplantation von eigener Haut beginnen.“ Nach Angaben des Kinderchirurgen werden mehrere Operationen nötig sein, um die großflächigen Wunden abzudecken. Von der Wundheilung werde es abhängen, wann der Jungen später wieder laufen kann. Die Voraussetzungen sind gut, mit Hilfe der Krankengymnastik eine völlige Wiederherstellung des Gangbildes zu erreichen. Es brauche aber Zeit und viel Einfühlungsvermögen.

Der Verein „Zahnärzte und Patienten helfen Kindern in Not e.V.“ hat bereits 5000 Euro für die Behandlung Ruddins zugesagt. Der Verein „Hilfe für Kinder und Erwachsene im Krankenhaus e.V.“ gibt 10.000 Euro und bittet um weitere Spenden für die umfassende Versorgung des Jungen.

Spendenkonto des Vereins Hilfe: 2142128, Kasseler Sparkasse, BLZ 520 503 53, Stichwort „Hilfe für Ruddin“. Für Spendenquittungen den Absender bitte deutlich angeben.

 

 
Leiterin Unternehmens­kommunikation
Ulrike Meyer auf der Heide
Telefon 0561 980-4804
Telefax 0561 980-6870
E-Mail
Pressesprecherin
Gisa Stämm
Telefon 0561 980-4807
Telefax 0561 980-6870
E-Mail