> Aktuelles > Presseinformationen > Archiv 2009 > Zweieinhalb anstrengende Tage waren für das Team d[...]
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  A  A  A 
 

Freude über Gütesiegel

Bad Arolsen, 4. Dezember 2009. Zweieinhalb anstrengende Tage waren für das Team des Krankenhauses Bad Arolsen von Erfolg gekrönt: Drei externe Visitoren bescheinigten der Klinik, die Vorgaben der Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen (KTQ) zu erfüllen und empfahlen uneingeschränkt die erneute KTQ-Zertifizierung. Dieses Gütesiegel hatte das Bad Arolser Krankenhaus 2003 als erste Einrichtung in Hessen erhalten, alle drei Jahre steht eine Überprüfung an.

„Wir sind nicht nur auf das erneute Gütesiegel stolz“, sagte Krankenhaus-Geschäftsführer Manfred Schweitzer heute bei der feierlichen Zertifikatsübergabe. „Sondern auch darauf, dass wir in mehreren Kategorien ein noch besseres Ergebnis als 2006 erzielen konnten.“ Das zeige, wie fest verwurzelt der Qualitätsanspruch bei den Beschäftigten sei. „Denn nur wenn alle mitziehen, können wir uns im Interesse der Patientinnen und Patienten kontinuierlich weiterentwickeln.“ 

Das Zertifikat überreichte der Vorstandsvorsitzende der Gesundheit Nordhessen (GNH), Dr. Gerhard M. Sontheimer. Er freue sich, dass die zahlreichen Maßnahmen der GNH beispielsweise hinsichtlich Personalentwicklung, Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie Qualitätsmanagement sich auch in den Ergebnissen des Zertifizierungsverfahren widerspiegelten. Sontheimer: „Wir sind auf einem sehr guten Weg. Gleichwohl dürfen wir im ständigen Bemühen um eine weitere Qualitätsverbesserung nicht nachlassen.“ 

Bei KTQ handelt es sich um ein freiwilliges, bundesweit anerkanntes Verfahren, bei dem die Abläufe und Leistungen von Krankenhäusern und anderen Einrichtungen des Gesundheitswesens unter die Lupe genommen werden. Externe Fachleute prüfen insbesondere die Aspekte Patientenorientierung, Mitarbeiterorientierung, Sicherheit im Krankenhaus, Information und Kommunikation, Krankenhausführung und Qualitätsmanagement. Explizites Lob gab es von den Visitoren unter anderem für die hochwertige und umfassende Patientenbehandlung im Krankenhaus Bad Arolsen, das Beschwerdemanagement, das System zur Meldung von Beinah-Fehlern, die kontinuierliche Fort- und Weiterbildung der Beschäftigen und den mitarbeiterorientierten Führungsstil. Die große Zufriedenheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit dem Arbeitgeber war bereits Anfang des Jahres durch die erneute Auszeichnung „Bester Arbeitgeber im Gesundheitswesen“ deutlich geworden.

Der KTQ-Qualitätsbericht wird auf der Homepage der KTQ-GmbH veröffentlicht (www.ktq.de) und ist somit für die Patientinnen und Patienten einsehbar. An der Zertifizierungsgesellschaft sind alle relevanten Organisationen des deutschen Gesundheitswesens beteiligt: Bundesärztekammer, der Deutsche Pflegerat, die Deutsche Krankenhausgesellschaft sowie die Spitzenverbände der gesetzlichen Krankenversicherungen.

Bei der Feierstunde stand außerdem die Berufung des Ärztliches Direktors und seines Stellvertreters auf dem Programm. Walter Knüppel, Chefarzt Innere Medizin, der diese Funktion seit 2005 innehat, wird die Aufgabe weitere zwei Jahre übernehmen. Sein neuer Stellvertreter ist Dr. Ulrich Lehmann (Chefarzt Anästhesie), der Dr. Peter Ahrens (Chefarzt Chirurgie) in dieser Funktion ablöst.
 

 
Leiterin Unternehmens­kommunikation
Ulrike Meyer auf der Heide
Telefon 0561 980-4804
Telefax 0561 980-6870
E-Mail
Pressesprecherin
Gisa Stämm
Telefon 0561 980-4807
Telefax 0561 980-6870
E-Mail