> Aktuelles > Veranstaltungen > Öffentliche Veranstaltungen > Mit Sport gegen den Krebs
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  A  A  A 
 

Mit Sport gegen den Krebs

Patientenveranstaltung

12. März 2016 | 10 - 14 Uhr
Haus E, Ebene 8, Konferenzraum 3

Wer sich zur Bewegung motivieren kann, tut aktiv etwas gegen den Krebs.

Es gibt viele Studien, die Sinn und Nutzen von Sport bei Krebs belegen. Sport ist Medizin und stärkt das Wohlbefinden. Noch vor wenigen Jahren riet man Krebspatienten, sich während und nach einer Krebsbehandlung körperlich zu schonen. Heute sind sich die Experten einig: Krebspatienten profitieren in fast jeder Krankheitssituation, wenn sie körperlich aktiv sind oder sich sportlich betätigen. Ausreichende Bewegung trainiert nicht nur Herz und Körper, sondern auch das Immunsystem, ob vor einer Krankheit oder während der Heilung. Eine stärkere Durchblutung regt alle Körperprozesse an, man fühlt sich seltener erschöpft und ist meist leistungsfähiger. Während einer Chemotherapie werden Nebenwirkungen ge- mildert und Schmerzen verringert. Bemerkenswert ist auch der positive Einfluss auf Psyche und allgemeines Wohlbefinden.

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten, sehr geehrte Angehörige und Interessierte,

mit der Diagnose Krebs kommen Unsicherheit und viele Fragen auf. Im Rahmen unserer Veranstaltungen wollen wir Ihnen helfen, Antworten auf wissenschaftliche, medizinische und allgemeine Fragen zum Thema Krebs zu finden.

Heute stehen die medizinischen Hintergründe zum Thema „Sport und Krebs“ im Fokus und Sie erfahren Wissenswertes über die Motivation zur Bewegung. Außerdem gibt es die Möglichkeit, praktische Übungen kennenzulernen.

Gemeinsam laden wir Sie herzlich zu dieser, vom Tumorzentrum Kassel gemeinsam mit dem Onkologischen Kooperationsverbund Nordhessen ausgerichteten Veranstaltung, ein und freuen uns auf Ihre Teilnahme und eine rege Diskussion im Anschluss.

Das Tumorzentrum-Direktorium

Prof. Dr. med. Martin Wolf
Prof. Dr. med. Thomas Dimpfl
Prof. Dr. med. Jürgen Faß

Programm