> Aktuelles > Veranstaltungen > Veranstaltungen und Fortbildungen für Ärzte und Pf[...] > Update Neurologie/Neuropädiatrie 2014
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  A  A  A 
 

Update Neurologie/Neuropädiatrie 2014

Samstag, 06. Dezember 2014, 09.00 – 14.30 Uhr
BEST WESTERN PLUS Hotel Kassel City (ehemals Mövenpick)
Spohrstraße 4, 34117 Kassel


Liebe Kolleginnen und Kollegen,


wir freuen uns sehr, Sie dieses Jahr wieder zu unserem jährlichen Update Neurologie/Neuropädiatrie einladen zu dürfen. Wir führen dabei das bewährte Konzept weiter: Themen, aus verschiedenen Bereichen unserer Fachgebiete, die klinisch relevant sind. Vorgetragen von Referenten, die fachlich hervorragende Spezialisten, aber auch didaktisch erfolgreiche Redner sind. Wir haben versucht ein breites Spektrum der Neuro-Wissenschaften abzudecken.
Neben Prof. Deinsberger, Dr. Siekmann, Dr. Funke und Herr Shah aus dem Klinikum
Kassel sind wir glücklich, wieder externe Referenten gewinnen zu können:

Das Delir und seine Varianten ist ein Thema von großer klinischer Relevanz und beschäftigt Mediziner aller Fachabteilungen. Häufig entwickeln die Patienten  es erst während des Krankenhausaufenthaltes und die dadurch bedingten Komplikationen können das Outcome der Patienten deutlich verschlechtern.
Insofern freuen wir uns, über den Vortrag von Prof. Isenmann aus Wuppertal zu
diesem wichtigen Thema.

Prof. Berlit ist nicht nur bekannt als Autor eines der größten deutschen neurologischen Lehrbücher, sondern auch durch seine herausragenden Kenntnisse im Bereich zerebraler Vaskulopathien. Gerade unklare klinische Befundkonstellationen lassen immer wieder an zerebrale Vaskulitiden und deren Differentialdiagnosen denken. Eine Abgrenzung ist oft schwierig. Umso wichtiger ist ein Vortrag über dieses Thema.

Der Neurologe ist häufig mit Kopfschmerzpatienten konfrontiert. Die Einordnung der verschiedenen Kopfschmerzsymptome ist manchmal einfach, häufig jedoch auch deutlich erschwert. Herr PD Dr. Freilinger beschäftigt sich seit Jahren mit dem Symptom Kopfschmerz und insbesondere mit Migräne. Vor allem genetische Untersuchungen lieferten in letzter Zeit neue Erkenntnisse in diesem Bereich.

Wir freuen uns Sie zu unserem Neuro Update in Kassel einzuladen und würden

uns freuen, Sie zu unserer Veranstaltung begrüßen zu dürfen.
Prof. A. Ferbert Dr. C. Roth Prof. B. Wilken

Programmflyer
Anmeldung