> Aktuelles > Presseinformationen > Archiv 2008 > Die Kreisklinik Hofgeismar hat das Angebot ihrer p[...]
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  A  A  A 
 

Therapiespektrum weiter ausgebaut

Hofgeismar, 20. August 2008. Die Kreisklinik Hofgeismar hat das Angebot ihrer physiotherapeutischen Abteilung deutlich erweitert. Nach Angaben von Kreiskliniken-Geschäftsführer Klaus Herrmann steht die Abteilung seit kurzem unter der fachlichen Betreuung von Thomas Holderith und Christian Mittnacht, die eine pyhsiotherapeutische Praxis in Hofgeismar betreiben. In Folge dieser Kooperation bietet die Abteilung zahlreiche neue Therapiemöglichkeiten an, die auch ambulante Patientinnen und Patienten nutzen können.

Das bisherige Angebot bleibt in vollem Umfang erhalten: Wie bisher betreuen die vier  Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abteilung die stationären Patienten der Kreisklinik Hofgeismar, bieten ambulante physiotherapeutische Behandlung, Massage, Elektrotherapie und Wärmeanwendungen (zum Beispiel Fango) an.

Hinzugekommen ist laut Thomas Holderith und Christian Mittnacht die manuelle Lymphdrainage zur Förderung des Lymphabflusses insbesondere nach Operationen, die manuelle Therapie zur Behandlung von Funktionsstörungen des Bewegungssystems, die Sportphysiotherapie bei Sportverletzungen und Überlastungen, die Wirbelsäulentherapie nach Dorn/Breuss & Mulligan sowie die Behandlung von Kindern und Säuglingen (zum Beispiel KISS-Syndrom). Die Krankengymnastik am Gerät  wird jetzt auch als eigenständige Therapieform angeboten und speziell für Senioren gibt es das Paderborner Trainingsprogramm (Patras-Therapie) zur Muskelkräftigung. Mit den neuen Therapien kann die Behandlung noch individueller an die Bedürfnisse der Patienten angepasst und der Heilungsprozess auf vielfältigem Wege unterstützt werden.

Das Therapiespektrum soll noch weiter ausgebaut werden, kündigen Christian Mittnacht und Thomas Holderith an. In Vorbereitung ist die Erweiterung um die Vojta-Therapie für Erwachsene und Kinder mit motorischen Störungen, alternative Therapien (beispielsweise Akupressur, Shiatsu und Yoga in der Physiotherapie), Beckenbodengymnastik sowie eine Entspannungsgruppe (Körperwahrnehmung).
Information unter Telefon 05671/81820.

 

 
Leiterin Unternehmens­kommunikation
Ulrike Meyer auf der Heide
Telefon 0561 980-4804
Telefax 0561 980-6870
E-Mail
Pressesprecherin
Gisa Stämm
Telefon 0561 980-4807
Telefax 0561 980-6870
E-Mail
Pressereferent
Martin Schmidt
Telefon 0561 980-4898
Telefax 0561 980-6870
E-Mail