> Kliniken > Klinikum Kassel > Kliniken & Institute > Klinik für Dermatologie > Hauttumorzentrum  > Hauttumoren A-Z > Melanozytäre Makulae und Melanozytosen
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  A  A  A 
 


Melanozytäre Makulae und Melanozytosen

Unter einem Nävus versteht man eine angeborene oder erworbene Vermehrung ortsständigen Gewebes auf dem Boden einer embryonal oder postnatal angelegten Entwicklungsstörung. Melanozytäre Nävi sind gutartige makulöse oder tumoröse Proliferationen der Melanozyten der Haut. In Anhängigkeit von Vermehrungsgrad und Konfiguration der Melanozyten unterscheidet man drei Hauptgruppen:

epidermale melanotische bzw. melanozytische Makulae

dermale Melanozytosen

melanozytäre Nävi vom Junktionstyp, Compoundtyp und vom dermalen Typ (Nävuszellnävi)


Notfall