> Kliniken > Klinikum Kassel > Kliniken & Institute > Institut für Pathologie
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  A  A  A 
 

Institut für Pathologie

Das Institut für Pathologie in Kassel gehört zu den größten außeruniversitären Instituten in Deutschland.
Es versteht sich als Servicezentrum für Ärzte und Krankenhäuser in ganz Nordhessen.

Pathologen untersuchen und beurteilen Gewebe und Zellen auf Tumor- und andere Erkrankungen. Durch den Einsatz neuer Techniken gelingt das zu einem immer früheren Zeitpunkt, es lässt sich der Grad der Bösartigkeit eines Tumors bestimmen sowie die Therapie noch besser individuell anpassen.  

Fortbildungen | Veranstaltungen

Im Rahmen von regelmäßig stattfindenden klinisch-pathologischen Konferenzen werden einzelne aktuelle und schwierige Fälle interdisziplinär besprochen, um die bestmögliche weitere diagnostische und therapeutische Vorgangsweise festzulegen.

Eine spezifische und erfolgversprechende Therapie einer Erkrankung beruht oft auf einer korrekten Beurteilung der Art der Erkrankung (Typing), ihrer Aggressivität (Grading) und Ausdehnung (Staging) am Gewebe. Durch die Diagnose dieser Tumoreigenschaften wird der Pathologe zum ‚Lotsen der Therapie’. Intensive fachinterne Weiterbildung und große diagnostische Erfahrung gewährleisten in der deutschen Pathologie, dass diese verantwortungsvolle Aufgabe flächendeckend in hoher Qualität und enger Zusammenarbeit mit der Klinik geleistet wird. In einer vergleichsweise kleinen Zahl (erfahrungsgemäß weniger als 2% aller Diagnosen) z.B. diagnostisch problematischer Tumoren wird es dennoch notwendig sein, für die abschließende Diagnose konsiliarisch auf die spezialisierte diagnostische Expertise oder technische Ausstattung eines Zentrums zuzugreifen (Referenzpathologie). Diese Notwendigkeit erkennt entweder der primär versorgende Pathologe selbst oder sie ergibt sich aus besonderen klinischen Erfordernissen. Die Praxis der Referenzpathologie wird seit Jahrzehnten in der Pathologie erfolgreich und in freiwilliger, kollegialer Weise praktiziert und stellt ein wesentliches Instrument der Qualitätssicherung und damit der verantwortungsvollen Krankenversorgung dar. Das Institut für Pathologie am Klinikum Kassel ist in Kontakt mit allen wichtigen Referenzzentren und steht bei bestimmten Fragestellungen für konsiliarische Anfragen auch selbst zur Verfügung.

Notfall
 


Geschäfts-
führende Direktorin

Direktorin
Pathologie
und Neuro-
pathologie

Prof. Dr. med.
Irina Berger

E-Mail
Kontakt

Institut für Pathologie
Mönchebergstr. 41-43
34125 Kassel

Sekretariat: Elke Nowak
Telefon 0561 980-4001
Telefax 0561 980-6983
E-Mail