> Aktuelles > Presseinformationen > Archiv 2008 > Die Intensivstation der Kreisklinik Helmarshausen [...]
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  A  A  A 
 

Angehörige jederzeit willkommen

Helmarshausen, 28. Februar 2008. Die Intensivstation der Kreisklinik Helmarshausen ist von der Stiftung Pflege dafür ausgezeichnet worden, dass sie besonders angehörigenfreundlich ist. Damit ist sie eins von derzeit 14 Krankenhäusern bundesweit, die ein entsprechendes Zertifikat bekommen haben.

Um das Zertifikat zu erhalten, muss die Station insbesondere das Recht des Intensivpatienten auf Anwesenheit von Angehörigen anerkennen und die Angehörigen über individuelle Besuchsregelungen informieren. Dazu hat das Team der Intensivstation in der Kreisklinik Helmarshausen einen Informationsflyer für Angehörige entworfen, in dem die wichtigsten Regelungen und Möglichkeiten für Angehörige erläutert werden. Besuche und Übernachtungen auf der fünf Betten umfassenden Station sind bei Bedarf jederzeit möglich.

„Angehörige spielen als vertraute Menschen für den Intensivpatienten eine besondere Rolle und tragen wesentlich zur Genesung von Patienten bei. Voraussetzung dafür ist, dass der Angehörige auch ,Da-Sein’ kann, und das ist längst nicht in allen Krankenhäusern selbstverständlich“, erläutert der Leiter der Intensivstation, Hans-Jürgen Maier. Auch Pflegedirektor Peter Wieddekind freut sich über die Auszeichnung: „Das Zertifikat würdigt unsere Bemü-hungen, den Angehörigen als Teil des therapeutischen Konzepts zu integrieren.“ Die Nähe von Angehörigen könne medizinisches Fachpersonal nicht ersetzen.

Die Stiftung Pflege ist ein gemeinnütziger Verein, der die Pflegewissenschaft und -forschung an Hochschulen fördert. Weiterhin unterstützt er die akademische Ausbildung von Pflegeforscherinnen und –forschern. Die Stiftung Pflege sorgt dafür, dass die gewonnenen Erkennt-nisse auch tatsächlich die Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen erreichen. Außerdem berät sie die Politik, wie wissenschaftliche Ergebnisse am besten in die Praxis umgesetzt werden können.

Über die Auszeichnung und vieles andere mehr können sich Interessierte auch beim Tag der offenen Tür in der Kreisklinik Helmarshausen am Samstag, 1. März 2008, von 10 bis 16 Uhr, informieren. 
 

 
Leiterin Unternehmens­kommunikation
Ulrike Meyer auf der Heide
Telefon 0561 980-4804
Telefax 0561 980-6870
E-Mail
Pressesprecherin
Gisa Stämm
Telefon 0561 980-4807
Telefax 0561 980-6870
E-Mail
Pressereferent
Martin Schmidt
Telefon 0561 980-4898
Telefax 0561 980-6870
E-Mail