> Aktuelles > Presseinformationen > Archiv 2007 > Acht Gesundheits- und Krankenpflegeschülerinnen de[...]
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  A  A  A 
 

Acht Schülerinnen haben es geschafft

Wolfhagen/Hofgeismar/Helmarshausen, 20. September 2007. Vor lauter Freude flossen Tränen: Acht Gesundheits- und Krankenpflegeschülerinnen der GNH-Kreiskliniken Kassel haben ihr Examen bestanden. Nach Abschluss der dreijährigen Ausbildung habe alle eine Stelle in Aussicht. „Wir freuen uns insbesondere, dass wir vier Pflegerinnen in den Kreiskliniken übernehmen können“, so Pflegedirektor Peter Wieddekind. Der diesjährige Abschlussjahrgang habe die Prüfungen insgesamt mit guten Leistungen abgeschlossen, so dass die Absolventinnen eine fundierte Grundlage für ihr weiteres Berufsleben erhalten hätten.
Die acht Schülerinnen waren die ersten in den Kreiskliniken Kassel, die nach dem neuen Krankenpflegegesetz von 2004 ausgebildet wurden. Dies sieht beispielsweise mehr Ausbildungsstunden in der ambulanten Pflege und neue Schwerpunkte wie Geriatrie, Neurologie und Palliativpflege vor. Außerdem heißen die Absolventen nicht mehr Krankenschwester und –pfleger, sondern Gesundheits- und Krankenpflegerin und –pfleger.
Die Ausbildung erfolgt in Zusammenarbeit mit der Krankenpflegeschule des Zentrums für Soziale Psychiatrie Kurhessen in Bad Emstal, wo die Schülerinnen und Schüler den theoretischen Unterricht absolvieren. Angestellt sind sie bei den Kreiskliniken Kassel, wo sie die praktischen Fähigkeiten erlernen. An jedem Standort der Kreiskliniken – in Wolfhagen, Hofgeismar und Bad Karlshafen-Helmarshausen – sind vier Schüler und Schülerinnen eines Jahrgangs im Einsatz.
Am 1. Oktober beginnt ein neuer Ausbildungskurs an den Kreiskliniken mit zwölf Schülerinnen und Schülern.
Information zur Ausbildung bei Pflegedirektor Peter Wieddekind, Tel. 05671 81-420, oder per Mail: wieddekind@kreiskliniken-kassel.de

 

 
Leiterin Unternehmens­kommunikation
Ulrike Meyer auf der Heide
Telefon 0561 980-4804
Telefax 0561 980-6870
E-Mail
Pressesprecherin
Gisa Stämm
Telefon 0561 980-4807
Telefax 0561 980-6870
E-Mail
Pressesprecherin
Inga Eisel
Telefon 0561 980-4898
Telefax 0561 980-6870
E-Mail