> Aktuelles > Presseinformationen > Archiv 2007 > Hofgeismar. „Meine Bilder sollen ein Lächeln hervo[...]
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  A  A  A 
 

Kunstausstellung:
Märchenhaftes von Helga Dragoner

Hofgeismar, 23. April 2007. „Meine Bilder sollen ein Lächeln hervorzaubern und zur Genesung der Kranken beitragen“, sagt die autodidaktische Malerin Helga Dragoner. Seit kurzem hängen 31 ihrer Werke in Fluren der GNH-Kreisklinik Hofgeismar. Zu sehen sind märchenhafte Motive. Oft verleiht die Krankenschwester im Ruhestand ihren Gegenständen wie Bäumen und Blumentöpfen Gesichter. „Ich male nicht nach der Natur und habe meinen eigenen Stil“, sagt sie. Personal sowie Patientinnen und Patienten haben ihr bereits positive Rückmeldungen zu den Bildern gegeben.

Die dreifache Mutter verwendet für ihre Werke hauptsächlich Ölfarbe, zum Teil aber auch eine Mischtechnik aus Acryl und Öl. Häufig benutzt sie leuchtende Blau-Töne. Neben der Malerei widmet sie sich als Schülerin des Trendelburger Bildhauers Rolf Steiner auch der Bildhauerei in Stein und Holz. Einen Teil der gezeigten Bilder hat sie eigens für die Ausstellung in der Kreisklinik, in der die 61-jährige früher selbst beschäftigt war, angefertigt. Dragoner malt seit rund elf Jahren und hatte bereits mehrere Ausstellungen im Landkreis und in der Stadt Kassel.

Der Geschäftsführer der Kreiskliniken Kassel GmbH, Klaus Herrmann, äußert sich zu der Ausstellung: „Wir sind immer begeistert, dass wir in der Region Künstler finden, die uns ihre Werke zur Verfügung stellen." In den Kreiskliniken sei es schon seit langem Gepflogenheit, durch wechselnde Ausstellungen einem breiten Publikum Künstler und Künstlerinnen der Region vorzustellen. "Wir hoffen dabei, dass die vielfach sehr harmonischen Bilder auch einen Beitrag zur Genesung der Patienten leisten", so Herrmann weiter. Die Kreisklinik Hofgeismar zeigt die Bilder noch bis April nächsten Jahres.

 
Leiterin Unternehmens­kommunikation
Ulrike Meyer auf der Heide
Telefon 0561 980-4804
Telefax 0561 980-6870
E-Mail
Pressesprecherin
Gisa Stämm
Telefon 0561 980-4807
Telefax 0561 980-6870
E-Mail
Pressereferent
Martin Schmidt
Telefon 0561 980-4898
Telefax 0561 980-6870
E-Mail