> Aktuelles > Presseinformationen > Archiv 2007 > Bad Arolsen. „Eine Super-Idee“ findet die Leitung [...]
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  A  A  A 
 

GNH-Krankenhaus Bad Arolsen
BOB-Anhänger für alle Auszubildenden

Bad Arolsen, 17.04.2007. „Eine Super-Idee“ findet die Leitung des GNH-Krankenhauses Bad Arolsen die gerade angelaufene BOB-Aktion der HNA gegen Alkohol am Steuer. Alle 53 Auszubildenden des Krankenhauses erhielten daher heute aus den Händen von Krankenpflegedirektor Helmut Zeilfelder ein Set bestehend aus blauem Schlüsselband und BOB-Anhänger.
„Gerade in ländlichen Gegenden wie bei uns sind viele junge Leute abends mit dem Auto unterwegs zur Disco oder Kneipe“, sagt Geschäftsführer Manfred Schweitzer. „Deshalb kommt diese Kampagne für die Region gerade recht und wir werben gern dafür, als Fahrer keinen Alkohol zu trinken.“ Nach den Worten von Krankenpflegedirektor Helmut Zeilfelder sind die Auszubildenden im Klinikalltag regelmäßig mit den Folgen von alkoholbedingten Verkehrsunfällen konfrontiert. „Zusätzlich zu diesem Abschreckungseffekt möchten wir mit der Beteiligung an der BOB-Aktion dazu beitragen, dem Verzicht auf Alkohol ein positives Image zu verschaffen.“
Insgesamt bildet das GNH-Krankenhaus Bad Arolsen 53 junge Menschen aus, davon 45 zu Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und -pflegern (frühere Bezeichnung Krankenschwester und -pfleger), sechs zu medizinischen Assistentinnen (früher Arzthelferin) und zwei zu Kaufleuten im Gesundheitswesen.
Auch alle Auszubildenden der Gesundheit Nordhessen Holding in Kassel, wo die BOB-Aktion schon länger läuft, haben einen Schlüsselband mit BOB-Anhänger erhalten.

 
Leiterin Unternehmens­kommunikation
Ulrike Meyer auf der Heide
Telefon 0561 980-4804
Telefax 0561 980-6870
E-Mail
Pressesprecherin
Gisa Stämm
Telefon 0561 980-4807
Telefax 0561 980-6870
E-Mail
Pressereferent
Martin Schmidt
Telefon 0561 980-4898
Telefax 0561 980-6870
E-Mail