> Aktuelles > Presseinformationen > Archiv 2007 > Bad Arolsen. Über die Rezertifizierung nach KTQ (K[...]
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  A  A  A 
 

Erneut Gütesiegel für Qualitätsmanagement

Bad Arolsen, 31.03.2007. Über die Rezertifizierung nach KTQ (Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen) freut sich das GNH-Krankenhaus Bad Arolsen. Damit ist erneut die gute Qualität der Patientenversorgung von externen Fachleuten bestä-tigt worden.

„Wir freuen uns sehr über dieses erneute Gütesiegel. Die Rezertifzierung zu bestehen ist keine Selbstverständlichkeit, zumal die Hürden höher sind als bei der Zertifizierung“, so Geschäftsführer Manfred Schweitzer heute anlässlich der Feier zur Zertifikatsübergabe. Der Vorstandsvorsitzende der Gesundheit Nordhessen Holding (GNH), Dr. Gerhard M. Sontheimer, lobte ausdrücklich das Engagement des Bad Arolser Krankenhauses im Qualitätsmanagement (QM). Er hob hervor, dass das Qualitätsmanagement im zunehmenden Wettbewerb innerhalb des Gesundheitswesen eine zentrale Rolle spiele. Krankenhäuser mit einem Qualitätsproblem würden auf Dauer nicht überleben.

„Bei KTQ handelt es sich um ein nationales Zertifizierungsverfahren, mit dem insbesondere von Krankenhäusern erbrachte Leistungen von der Aufnahme bis zur Entlassung für die Öffentlichkeit transparent und nachvollziehbar dargestellt werden“, erklärt Krankenpflegedirektor Helmut Zeilfelder. Das KTQ-Verfahren unterzieht das interne Qualitätsmanagement von Krankenhäusern einer detaillierten Kontrolle und legt dabei medizinische Abläufe offen. „In der Folge können Be-handlungsprozesse im Sinne der Patienten effizienter gestaltet werden“, sagt Zeilfelder weiter. So wurden nach der ersten Zertifizierung zum Beispiel Aufnahmeabläufe optimiert, Wartezeiten reduziert, Umbauten vorgenommen und Beschilderungen erneuert. Die Zertifizierung gilt jeweils drei Jahre.

„Ein wesentlicher Grund für die Teilnahme an der Zertifizierung ist, dass interne Prozesse so wirtschaftlich wie möglich gestaltet werden sollen unter Berücksichtigung von Qualitätsanforderungen“, sagt Zeilfelder. Außerdem sollten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Krankenhauses sensibilisiert werden, auf Qualität zu achten und Verbesserungsvorschläge einzubringen. Auf das Qualitätsmanagement des Bad Arolser Krankenhauses reagieren die Patientinnen und Patienten positiv. In einer Befragung im vergangenen Jahr bewerteten sie das Krankenhaus insgesamt mit gut bis sehr gut.

Der KTQ-Qualitätsbericht wird auf der Homepage der KTQ-GmbH veröffentlicht und ist somit für die Patientinnen und Patienten einsehbar. An der Zertifizierungsgesellschaft sind alle relevanten Organisationen des deutschen Gesundheitswesens beteiligt: Bundesärztekammer, der Deutsche Pflegerat, die Deutsche Krankenhausgesellschaft sowie die Spitzenverbände der gesetzlichen Krankenversicherungen. Das Bad Arolser Krankenhaus war 2003 das erste in Hessen, das zertifiziert wurde, und hat nun auch als erstes die Rezertifzierung geschafft. „Wir können stolz sein auf unsere Arbeit“, so Schweitzer. „Aber es gibt noch viel zu tun.“

Dem QM-Team des Bad Arolser Krankenhauses gehören an: Kathy Mehler, Anja Wladasch und Karin Hensche, Uwe Jürß, Andreas Rettberg und Agnes Wissels.

Ansprechpartner:

Helmut Zeilfelder, Krankenpflegedirektor,
Krankenhaus Bad Arolsen
Tel.: 05691/ 800370

 
Leiterin Unternehmens­kommunikation
Ulrike Meyer auf der Heide
Telefon 0561 980-4804
Telefax 0561 980-6870
E-Mail
Pressesprecherin
Gisa Stämm
Telefon 0561 980-4807
Telefax 0561 980-6870
E-Mail