> Aktuelles > Presseinformationen > Archiv 2006 > Kassel/Immenhausen. Die Geheimstifte, mit denen ma[...]
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  A  A  A 
 

Spendenaktion der Familie Mettner für Klinikum Kassel großer Erfolg Giraffen, Geheimstifte und Teddys für tapfere Kinder

Kassel/Immenhausen, 01.11.2006. Die Geheimstifte, mit denen man unsichtbar schreiben kann, sind der absolute Favorit von Justin Mettner (5). Dagegen haben Plüschtiere, Spielzeugautos und Geschicklichkeitsspiele kaum Chancen. Sie alle gehören zu dem großen Berg von Spielzeug, den die Familie Mettner aus Immenhausen heute an die Stationen K5 und K1 in der Kinderklinik des Klinikum Kassel übergeben hat. Die Spielsachen sind für die Tapferkeitskisten bestimmt, aus denen sich die kleinen Patienten etwas aussuchen dürfen, wenn sie besonders tapfer waren – nach einer Blutabnahme oder Spritze zum Beispiel.

Die Familie Mettner hatte Anfang 2005 die Spendenaktion aus Dankbarkeit ins Leben gerufen, nachdem der kleine Justin im Klinikum Kassel erfolgreich an einem schnell wachsenden Hirntumor operiert worden war. Von der großen Resonanz auf die Aktion war die Familie selbst überrascht: 3753 Euro sind zusammengekommen, plus Sachspenden von Firmen. „Ganz viele Leute haben sich beteiligt, das war wirklich toll“, freut sich Volker Mettner. Die Grebensteiner Handarbeitsgruppe um Gerlinde Mauthner habe beispielsweise mehrmals ihren Basarerlös gespendet und Armin Raabe als Vorsitzender des VO-Fußballturniervereins bei Volkswagen überreichte einen großen Betrag.

Die Spendenaktion läuft weiter, wird aber künftig vom Verein „freuNde“ (Freunde und Förderer der Neuropädiatrie mit Sozialpädiatrischem Zentrum am Klinikum Kassel e.V.) betreut, der mit den gespendeten Beträge weiterhin die Tapferkeitskisten füllen wird.

Spendenkonto „Tapfere Kinder“, Kontonummer 6200 6200 bei der Kasseler Bank (BLZ 520 900 00).

 
Leiterin Unternehmens­kommunikation
Ulrike Meyer auf der Heide
Telefon 0561 980-4804
Telefax 0561 980-6870
E-Mail
Pressesprecherin
Gisa Stämm
Telefon 0561 980-4807
Telefax 0561 980-6870
E-Mail
Pressesprecherin
Inga Eisel
Telefon 0561 980-4898
Telefax 0561 980-6870
E-Mail