> Aktuelles > Presseinformationen > Archiv 2005 > Wolfhagen. Schmerzfreiheit, die Schonung von Patie[...]
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  A  A  A 
 

Wolfhagen:
Neue Anästhesiegeräte in der Kreisklinik Wolfhagen

Noch mehr Schonung für die Patienten

Wolfhagen, 14.11.05. Schmerzfreiheit, die Schonung von Patienten und maximale Sicherheit sind die wichtigsten Ziele der Narkose, wenn ein Patient operiert werden muss. Die Kreisklinik Wolfhagen hat jetzt in vier neue Anästhesiegeräte investiert, die diese Aufgaben noch besser erfüllen als ihre Vorgänger. Zwei der Geräte befinden sich in den beiden OP-Sälen der Klinik und zwei weitere in den Vorräumen, in denen die Narkose eingeleitet wird. Ergänzt werden die Geräte von vier neuen Monitoren zur Überwachung der lebenswichtigen Körperfunktionen.

„Die neue Technik erlaubt uns eine noch feinere Abstimmung der Medikamentendosis und eine schonendere Beatmung unter der Narkose“, erläutert Dr. Uwe Hecht, neben Dr. Cengiz Cetegen leitender Arzt der Anästhesie in der Kreisklinik Wolfhagen. „Je besser die Narkosemittel auf den Bedarf des Patienten angepasst werden können, umso stabiler ist zum Beispiel seine Körpertemperatur und umso seltener leidet er nach der Operation unter Kältezittern.“

In der Kreisklinik Wolfhagen werden in jedem Jahr etwa 2500 Patienten unter Vollnarkose oder Regionalanästhesie operiert. Dazu setzen die Ärzte unterschiedliche Narkoseverfahren ein: die Inhalations-Anästhesie mit Narkosegas, die total-intravenöse Anästhesie (TIVA), bei der das Narkosemittel über die Vene in den Blutkreislauf gelangt, sowie die verschiedenen Formen der Regionalanästhesie. Die Kreisklinik Wolfhagen investierte darüber hinaus in zwei neue Geräte, die dem Patienten nach einer Operation die eigenständige Dosierung von Schmerzmitteln ermöglichen.

 
Leiterin Unternehmens­kommunikation
Ulrike Meyer auf der Heide
Telefon 0561 980-4804
Telefax 0561 980-6870
E-Mail
Pressesprecherin
Gisa Stämm
Telefon 0561 980-4807
Telefax 0561 980-6870
E-Mail
Pressereferent
Martin Schmidt
Telefon 0561 980-4898
Telefax 0561 980-6870
E-Mail