> Aktuelles > Presseinformationen > Archiv 2005 > Kassel. Als Vorstandsvorsitzender der Gesundheit N[...]
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  A  A  A 
 

Gesundheit Nordhessen Holding AG unter neuer Führung

Vorstandsvorsitzender Dr. Gerhard Sontheimer im Amt

Kassel, 01.04.05. Als Vorstandsvorsitzender der Gesundheit Nordhessen Holding AG wird Dr. Gerhard Sontheimer (46) Anfang April seinen Dienst in Kassel antreten. Vor dem Hintergrund umwälzender Entwicklungen im deutschen Gesundheitswesen war die Holding gegründet worden, um in einem starken Verbund die Herausforderungen der Zukunft zu meistern und der Bevölkerung in Nordhessen eine koordinierte, lückenlose Gesundheitsversorgung auf höchstem Niveau zu bieten. Dieser Plan ging auf. Die Holding hat sich zu einem bedeutenden regionalen Klinik-Verbund entwickelt. Es gehören ihr bisher das Klinikum Kassel als größtes kommunales Krankenhaus in Hessen (fast 1200 Betten) mit dem Kinderkrankenhaus Park Schönfeld, die Seniorenwohnanlagen Kassel und der Ambulante Pflegedienst SWA Aktiv, das Reha-Zentrum, die drei Landkreiskrankenhäuser Hofgeismar, Wolfhagen und Helmarshausen, das Krankenhaus in Bad Arolsen und die Klinikservicedienste ökomed an. Insgesamt kümmern sich fast 5.000 Beschäftigte um das Wohl der PatientInnen und Bewohner.

Er freue sich, dass mit Dr. Sontheimer ein Spitzenmanager mit vielfältigen auch internationalen Erfahrungen für diese wichtige Funktion gefunden worden sei, sagte der Aufsichtsratsvorsitzende der Holding, Kassels Oberbürgermeister Georg Lewandowski. Die Stadt sei überzeugt, mit dem Konzept der regionalen Partnerschaft den richtigen Weg eingeschlagen zu haben. Vorrangige Aufgabe von Dr. Sontheimer sei es nun, das Unternehmen weiter zu entwickeln und die jüngst hinzugekommenen Kliniken und auch zukünftige Partner in das Gesamt-Unternehmen zu integrieren und zu einer gemeinsamen Identität und natürlich zu wirtschaftlichem Erfolg zu führen.

Als zukunftsweisend wertete auch der neue Vorstandsvorsitzende das Konzept der regionalen Holding. Private Betreiber nähmen sich diese Konstruktion zum Vorbild. In diesem Verbund könnten erhebliche wirtschaftliche und personelle Synergieeffekte genutzt werden - vor allem gehe es aber um die Abstimmung von Leistungsspektren. Außerdem, so Sontheimer: „Krankenhäuser sind heute moderne Dienstleistungsunternehmen, die in Zeiten zunehmend knapp werdender Mittel untereinander in einem ständigen Qualitäts- und Leistungswettbewerb stehen und die mittelfristig nur dann erfolgreich sein können, wenn sie sich um eine kontinuierliche Qualitätssteigerung des medizinischen Versorgungsangebotes bemühen. Die Schwerpunkte der Entwicklung der Gesundheit Nordhessen Holding AG liegen daher insbesondere in der Etablierung hochwertiger konzernweiter Behandlungsstandards, der Bildung von Kompetenzzentren und in standortübergreifender Qualitätssicherung. Dies erlaubt die Optimierung der Behandlungsprozesse als Garant für eine optimale Patientenversorgung. Der Vorteil der Holding besteht dabei vor allem darin, die gesamte Behandlungskette der Patienten in den Kliniken des Verbundes abbilden zu können. Langfristiges Ziel der Holding ist die Entwicklung zum Gesundheitsoberzentrum mit überregionaler Bedeutung, dies schließt weitere Expansion mit ein, um Netzwerke auf- und auszubauen“.

Der Arzt und Diplom-Physiker Dr. Gerhard Sontheimer war bisher Regionalgeschäftsführer der privaten börsennotierten Krankenhaus-Kette Mediclin und verantwortlich für drei Akut- und eine Rehaklinik in Mecklenburg-Vorpommern. Mit ausgezeichneten Studienabschlüssen in Medizin und Biophysik in Heidelberg, Ulm, Stuttgart und London sowie überzeugenden Resultaten im internationalen Management im Bereich der Pharmaindustrie und Medizintechnik bringt er gleichermaßen Fachwissen auf allen erforderlichen Ebenen wie auch umfangreiche praktische Managementerfahrung mit. Er ist verheiratet mit einer niedergelassen Ärztin und hat zwei Kinder.

 
Leiterin Unternehmens­kommunikation
Ulrike Meyer auf der Heide
Telefon 0561 980-4804
Telefax 0561 980-6870
E-Mail
Pressesprecherin
Gisa Stämm
Telefon 0561 980-4807
Telefax 0561 980-6870
E-Mail
Pressesprecherin
Inga Eisel
Telefon 0561 980-4898
Telefax 0561 980-6870
E-Mail