> Aktuelles > Presseinformationen > Archiv 2005 > Kassel. Sie lächelt und winkt Ärzten und Pflegern [...]
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  A  A  A 
 

Erfolgreiche Behandlung im Kinderkrankenhaus Park Schönfeld

Nebiat kann bald wieder nach Hause

Kassel, 30.12.05. Sie lächelt und winkt Ärzten und Pflegern zu, muss hier und dort noch schnell mit jemandem sprechen: Die junge Nebiat ist im Kinderkrankenhaus Park Schönfeld bestens bekannt. In wenigen Wochen wird die 13-Jährige nach mehreren Operationen im Kinderkrankenhaus wieder in ihre Heimat Eritrea fliegen. Damit geht nach über einem Jahr Aufenthalt in Deutschland ein erfolgreiches Hilfsprojekt zu Ende.

Nebiat stammt aus einem kleinen Dorf in Eritrea und litt an einer lebensgefährlichen Knochenentzündung, an der schon eine Schwester von ihr gestorben ist. Weil eine Behandlung in ihrer afrikanischen Heimat nicht möglich war, holten ihre Tante, Bethlehem Bahta, und deren Mann Andreas Wollenberg aus Vellmar, sie im Herbst vorigen Jahres in Zusammenarbeit mit der Hilfsorganisation Hammer Forum e.V. nach Deutschland. Drei Operationen im Kinderkrankenhaus Park Schönfeld waren nötig, die ambulante Betreuung übernahm der Vellmarer Kinderarzt Thomas Lenz. Nun ist die Knochenentzündung geheilt, die Schmerzen sind weg und Nebiat kann wieder problemlos laufen. Dafür hat es sich für das junge Mädchen gelohnt, über ein Jahr fernab der Heimat in einer gänzlich fremden Kultur zu leben.

Ganz viel Unterstützung haben Nebiat und die Wollenbergs im vergangenen Jahr erfahren, wofür sie außerordentlich dankbar sind. „Ohne die Hilfe von Nachbarn, Freunden und Firmen wäre das gar nicht machbar gewesen“, ist Andreas Wollenberg überzeugt. Sogar Prof. Dr. Hanns von Andrian-Werburg, der Nebiat bereits als Mitarbeiter des Hammer Forums in Eritrea untersuchte, kam mehrfach nach Vellmar.

Trotz der tollen Betreuung durch ihre Tante und deren Mann vermisst Nebiat ihre Eltern und ihre Geschwister. Wenige Male konnte sie mit ihnen telefonieren, wenn die Eltern in Eritrea einem Ort mit Telefon waren. Und riesig war natürlich die Freude, als im Sommer der Vater zu Besuch kommen konnte.

Zwischen ihren Operationen hat Nebiat im Institut für Sprachen in Kassel täglich vier Stunden deutsch gelernt und hat sich dazu ohne Probleme mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurechtgefunden. Außerdem hat sie in Deutschland ihre Begeisterung für den Fußball und speziell für Michael Ballack entdeckt. Zu Weihnachten gab es daher das gewünschte Trikot von Bayern München.

Freude herrschte auch bei Claudia Kasten vom Hammer Forum e.V., einer Organisation, die humanitäre und medizinische Hilfe für Kinder aus Kriegs- und Krisengebieten leistet. Sie erhielt jetzt von Dr. Peter Illing, Chefarzt Kinderchirurgie im Kinderkrankenhaus Park Schönfeld, eine Spende über stolze 1250 Euro. Dabei handelte es sich um den Erlös des Jubiläumsfestes „30 Jahre Kinderchirurgie und Kinderanästhesie“, das im Sommer im Kinderkrankenhaus mit einem Tag der offenen Tür gefeiert wurde.

 
Leiterin Unternehmens­kommunikation
Ulrike Meyer auf der Heide
Telefon 0561 980-4804
Telefax 0561 980-6870
E-Mail
Pressesprecherin
Gisa Stämm
Telefon 0561 980-4807
Telefax 0561 980-6870
E-Mail
Pressereferent
Martin Schmidt
Telefon 0561 980-4898
Telefax 0561 980-6870
E-Mail