> Kliniken > Klinikum Kassel > Kliniken & Institute > Archiv > Institut für Pathologie > Schwerpunkte
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  A  A  A 
 

Diagnostische und wissenschaftliche Schwerpunkte

Tumorpathologie

Im Rahmen der Tumorpathologie werden die neuesten Methoden zur Diagnostik maligner Erkrankungen eingesetzt.
Durch die Kombination histopathologischer & molekularbiologischer Verfahren ist es möglich,

Die Erfahrungen im Bereich Tumorpathologie werden nicht nur im Interdisziplinären Brustzentrum des Klinikums eingesetzt, sondern auch im Rahmen der internationalen HERA-Studie zur Behandlung von Brustkrebs, bei der das Institut als weltweites pathologisches Referenzzentrum dient. Auch für eine Studie über das erbliche Dickdarmkarzinom (HNPCC), die von der Deutschen Krebshilfe gefördert wird, dient das Institut als Referenzpathologie.

Die Tumorpathologie ist auch die wesentliche Grundlage der Biomedizinischen Forschung am Klinikum.

Gastroenteropathologie & Hepatologie


Es besteht eine langjährige Expertise in der Diagnostik von Leberpunktaten (OA Dr. E. Alexandrakis). Für den Nachweis von Hepatitiserregern stehen hochspezifische Untersuchungsverfahren zur Verfügung (immunhistochemischer Nachweis mittels Antikörpertechnik oder direktem Erregernachweis mittels molekularbiologischer Analysen).

Dermatopathologie & Osteopathologie


Es bestehen umfangreiche Erfahrungen in der Diagnostik entzündlicher und blasenbildender Dermatosen (Fluoreszenzmikroskopie) sowie nichtentzündlich-neoplastischer Hauterkrankungen. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Diagnostik von Weichgewebs- und Knochentumoren.

Notfall