> Kliniken > Krankenhaus Bad Arolsen > Medizinische Abteilungen > Gynäkologie
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  A  A  A 
 
Bild: Schlafendes Baby wird gestreichelt.

Gynäkologie

Unsere Abteilung zeichnet sich dadurch aus, dass sie eine reine Belegabteilung ist. Das bedeutet, dass sämtliche diagnostischen und therapeutischen Handlungen unmittelbar von erfahrenen Fachärzten durchgeführt werden. Kein Assistenzarzt muss erst einen erfahrenen Arzt hinzu rufen. Der Facharzt sieht als Erster die Patientin, untersucht sie, stellt die Diagnose und führt auch die Therapie( ggf.OP) selbst durch. Das spart nicht nur Zeit, sondern gibt der Patientin auch einen persönlichen Ansprechpartner in allen Fragen, was in Anbetracht des Leidensdrucks während einer Erkrankung nicht hoch genug eingeschätzt werden kann. Ambulante und stationäre Behandlung, sowie die kassenärztlichen Leistungen( Rezepte, Krankmeldungen, Taxischeine etc.) sind in einer Hand.

Brustzentrum
Die Abteilung gehört zum IBZ Kassel.
Durch Hochgeschwindigkeitsstanzbiopsie unter Ultraschallsicht steht uns ein modernes Instrument der Diagnosesicherung zur Verfügung Die in der Abteilung durchgeführte Therapie der Brusterkrankungen wird im Tumorboard des IBZ standardmäßig besprochen und festgelegt.
Die Brustchirurgie wird von einem erfahrenen Operateur entsprechend der Richtlinien durchgeführt( im Allgemeinen Brusterhaltung und Entfernung des Wächterlymphknotens).
Die ggf. notwendige Chemotherapie wird ebenfalls nahtlos in unserem Hause fortgeführt. Kosmetische Wiederaufbau-OPs benötigen einen geübten Operateur, welcher häufig diese Eingriffe macht. Dazu ist bei dieser Methode, die Fallzahl in unserer Abteilung zu gering, so dass in diesem Falle plastische Chirurgen in KS die OPs durchführen.

Therapie der Erkrankungen des Genitales
Sämtliche gutartigen und bösartigen Erkrankungen des weibl. Genitales werden bei uns operativ wie auch konservativ behandelt( Erkrankungen der Eierstöcke, der Gebärmutter, der Scheide und der Schamlippen).
Ausnahmen sind OPs bei fortgeschrittenen Erkrankungen die ein bestimmtes Equipment erfordern.

Harninkontinenz OPs
Das durch Geburten und Alterung aufgelockerte Gewebe führt bei vielen Frauen zu einem unwillkürlichen Harnabgang. Das ist ein Problem, welches die Lebensqualität deutlich einschränkt und oft schamhaft verschwiegen wird. Meistens kann eine OP hier gut helfen. Insbesondere neue standardmässige OPs mit modernen Gewebsimplantaten zeigen hier gute Ergebnisse, bei einer gleichzeitigen deutlichen Reduzierung der Grösse des des Eingriffes ( Z. B. TVT). Diese, sowie die herkömmlichen gut erprobten OPs werden in unsere Abteilung mit gutem Erfolg durchgeführt.

Ambulante OPs
Viele OPs sind heute nicht mehr mit einem stationären Aufenthalt verbunden. Unter bestimmten Bedingungen können die Patn. auch am Tag der OP entlassen werden. In unsere Abteilung erhalten auch diese Pat. Betten und können sich der Zuwendung des Pflegepersonals sicher sein. Die OP und das Entlassungsgespräch wird natürlich von dem selben Arzt durchgeführt.
Folgende OPs werden ambulant durchgeführt:


Notfall
 
Belegarzt

Dr. Ulrich Streich
Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Telefon 05691 2057